Tagesrückblick-Symbolbild mit Model nachgestellt; Bildkomposition: Info-DIREKT

Den Info-DIREKT-Tagesrückblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram.
Hier der Rückblick für Donnerstag, den 19. November 2020:

Erweiterte Version von „Heimat Defender“ auf dem Markt

Vor zwei Monaten präsentierte das Bürgernetzwerk „Ein Prozent“ das patriotische Computerspiel „Heimat Defender: Rebellion“ – eine Reportage davon finden Sie im aktuellen Info-DIREKT-Printmagazin. Seither wurde das Spiel über 40.000 mal heruntergeladen. Nun wurde eine erweiterte Version vorgestellt, die auch eine englische Version des Spiels enthält. In diesem Kurzvideo wirbt Thüringens AfD-Fraktionschef Björn Höcke für den digitalen Kampf gegen Globalisten:

Hier können Sie das Spiel völlig kostenlos herunterladen und gleich spielen: www.heimat-defender.de

Wird der Bundesbürger zur reinen (Identifikations-) Nummer degradiert?

Die DDR lässt grüßen: Nach dem Vorbild des untergegangenen SED-Regimes, dem Angela Merkel als FDJ-Aktivistin diente, soll in der BRD jeder Bürger eine Personenkennziffer erhalten, die sich aus der bereits bestehenden Steueridentifikationsnummer ergibt. Unter dem harmlos erscheinenden Titel „Registermodernisierungsgesetz“ soll die Norm möglichst still und leise durch das Parlament gepeitscht werden. Für den Bundesdatenschutzbeauftragten ist jetzt schon klar, dass solch ein Gesetz verfassungswidrig ist. Denn dadurch würde die Gefahr des Missbrauchs gebündelter Daten einer Person erheblich steigen. Die Merkel-Koalition will damit nämlich sämtliche bedeutsamen Daten eines Bürgers via Steuer-ID abrufbar machen.

Ausgangssperre: Was tun, wenn die Polizei kommt?

Dieses 10-Sekunden kurze Video am TikTok-Kanal von Info-DIREKT wurde in zwei Tagen über 258.000 mal angesehen:

@infodirekt

Was tun, wenn die #polizei kommt? 🤔 #lockdown #ausgangssperre #livehack #trick #ausgetrickst #prank #müll #corona #spass #fyp #tracht #politik #spass

♬ Originalton – Michael Scharfmüller

Kurz für Bundesheer-Großeinsatz zum Massentesten

Wie schon in der Slowakei soll es auch in Österreich PCR-Massentests geben, und zwar ebenfalls in zwei Durchgängen. Dabei will Bundeskanzler Sebastian Kurz in großem Maße das Bundesheer zur logistischen Unterstützung einsetzen. Obwohl alles nur auf freiwilliger Basis erfolgen soll, rechnet man mit vier Millionen Testwilligen. Die Durchführung der Testungen soll durch das Rote Kreuz erfolgen. In der ersten Phase kurz nach Ende des „harten Lockdown“ sollen zuerst Lehrer und Systemerhalter im Bildungs- und Gesundheitsbereich drankommen. Ob sich Beamte einer „Testaufforderung“ widersetzen dürfen, ist fraglich.

Giffeys absurde Isolationsfolterideen für Kinder

Familienministerin Franziska Giffey, die auf Druck ihren umstrittenen Doktortitel nicht mehr trägt, will den Bewegungsspielraum von Kindern weiter einengen. So will sie trotz Lockdowns im Kindergartenbereich „nachschärfen“. Darunter versteht sie die Isolation der Kleinen und erwägt Schul- und Kindergartenschließungen. Maximal einen Freund soll ein Kind dann noch besuchen dürfen. Sollte diese Beschränkung kommen „ginge es ja nur um die Freizeit und die Kinder hätten trotzdem weiterhin Kontakte in Kita und Schule – oft sind das die wichtigsten Freundinnen und Freunde“, meint Giffey.

Corona-Volksbegehren ins Leben gerufen

Die „Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen“ (ICI) ruft zum Volksbegehren „Wiedergutmachung der COVID-19-Maßnahmen“ auf. Man fordert eine Annullierung der Corona-Gesetze durch die Justiz sowie legislative Änderungen, die einschränkende Maßnahmen abschaffen und erteilte Strafen außer Vollzug setzen. Auch soll das Amtshaftungsgesetz novelliert werden. Wer das Volksbegehren unterstützen will, kann sich auf der Internetseite der Initiative informieren.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar