Hannes Hofbauer über Razzien und Feindbild Islam

Am 9. November fanden in Österreich Razzien gegen Aktivisten und Aktivistinnen, Menschen aus dem wissenschaftlichen Betrieb und organisierte Muslime und Musliminnen statt. Die österreichischen Geheimdienste arbeiteten, laut zackzack.at, in dieser Aktion mit dem ägyptischen und israelischen Geheimdienst zusammen. Um 4 Uhr morgens wurden Häuser und Wohnungen von Spezialeinheiten gestürmt, eineinhalb Jahre wurden die Verdächtigen observiert. Auf Kinder, Jugendliche und Frauen wurde keine Rücksicht genommen, die Spezialeinheiten hatten schon erfolgreich ihre Einsätze an Tierschützern und Fußballfans geübt.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar