Auf dem Gymnasium in Gotha wählte Sigrid Damm meistens den Fensterplatz, um sich an windigen Tagen von “langen Wolkenarmen davonziehen” zu lassen und “Luftreisen” zu unternehmen. Im Erdkundeunterricht meldete sie sich immer freiwillig zum Landkartenholen und reiste mit dem Finger nach Schweden, Lappland und bis nach Spitzbergen zum 80. Breitengrad. In der DDR war das mit dem Reisen eben nicht imme…



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar