„Negro“ oder „black guy“? Filmdokument relativiert angeblichen „Rassismus-Eklat“

Das Wort „negro“ eines Schiedsrichters führte in einem Champions-League-Spiel am Dienstag zum Abbruch. Nun sorgt aber ein Filmdokument für Verwirrung: Darin ist von „negro“ nichts zu hören, nur noch von „black guy“.

Spiel nach 14 Minuten abgebrochen

„Rassismus-Eklat: PSG & Basaksehir verließen Platz“ – solche und andere Aufmacher waren zu lesen, als die Begegnung des französischen Meisters Paris Saint Germain mit dem türkischen Klub Başakşehir Istanbul in der UEFA-Champions-League-Gruppe H nach nur 14 Minuten Spielzeit abgebrochen worden war.

Spieler mit den Worten „black guy“ identifiziert

Was war passiert? Başakşehir-Assistenztrainer Pierre Webo kritisierte den rumänischen Schiedsrichter Ovidiu Hategan derart lautstark, dass er die rote Karte sah und des Spielfeldes verwiesen wurde. Der vierte Offizielle, Sebastian Coltescu, identifizierte den Sündenbock offensichtlich mit den Worten „black guy“ (Schwarzer), weshalb Başakşehir-Spieler Demba Ba den Referee zur Rede stellte. Siehe dazu dieses Twitter-Video:

Historische Entscheidung gegen „Rassismus“

In diesem Video fragt Demba Ba den vierten Offiziellen mehrmals, warum er die Bezeichnung „black guy“ gemacht habe. Europäische Berichterstatter waren sich aber trotzdem einig: Es sei das Schimpfwort „negro“ gefallen – der Fußballsport hatte flugs den nächsten „Rassismus-Skandal“, diesmal im Prinzenparkstadion in Paris. Sofort twitterte die französische Sportministerin Roxana Maracineanu:

Heute Abend haben Sportler, Athleten eine historische Entscheidung getroffen gegenüber einer Einstellung, die sie als inakzeptabel beurteilt haben. Es war der Ausdruck gewöhnlichen Rassismus‘. Wir warten auf die Ergebnisse der Untersuchung, aber ich kann nur die starke Symbolik ihrer Geste und ihrer Solidarität begrüßen.

Auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan, sonst wenig zimperlich gegenüber Ethnien wie etwa Kurden („Bergtürken“), verurteilte „die rassistische Aussage gegenüber Pierre Webo“ und teilte via Twitter mit:

Wir sind bedingungslos gegen Rassismus und Diskriminierung im Sport und in allen Lebensbereichen.

Man kann gespannt sein, was die Untersuchungen der UEFA zutage bringen werden. Sportlich erlitt Başakşehir bereits eine bittere Niederlage: Das am Dienstag abgebrochene Spiel wurde am Mittwoch mit einem neuen Schiedsrichterteam fortgesetzt und endete 5:1 für Paris Saint Germain.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar