An dem Wort “Macher” klebte bisher eher das Klischee von jemanden, der mindestens mittelalt und meistens männlich ist. Jemand, der in einer vollgestopften Werkstatt mit schwieligen Macher-Händen die Midlife-Crisis wegschraubt, während im Radio leise RSA läuft. Ein Boomer an der Bohrmaschine. Doch Machersein ist natürlich mehr als pragmatischer Männerschweiß. Das sagt auch die Chemnitzer Kulturhaup…



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar