Verzählt! Rendi-Wagner wünschte schon „schönen 4. Advent“

Die Pannenserie um die bisher erfolgloseste Parteivorsitzende in der Geschichte der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) reißt nicht ab. Am gestrigen 13. Dezember, also dem dritten Adventsonntag, postete die Ärztin in einem sozialen Netzwerk ein Foto beim Palatschinkenmachen, darunter schreibt sie: „Habt auch einen schönen vierten Advent.“

Rendi-Wagner glaubt nicht an Gott

Dass die ehemalige Spitzenbeamtin und Ministerin religiös ist, mag Politkenner überraschen. In der Vergangenheit gestand die SPÖ-Chefin schließlich in einem Interview mit der österreichischen Tageszeitung Der Standard, nicht an Gott zu glauben. Kein Wunder, dass da schon einmal ein Fehler passieren kann.

Täuscht Rendi ihre plötzliche Gottesfürchtigkeit nur vor?

Nachdem die SPÖ-Vorsitzende immer mehr innerparteilich unter Druck kommt, nachdem die „Rechten“ innerhalb der Sozialdemokraten von Wahl zu Wahl an Einfluss dazugewinnen, liegt natürlich der Verdacht nahe, dass die Spitzenpolitikerin versucht hat, die österreichische Bevölkerung nur für blöd zu verkaufen, was offensichtlich vollends misslungen ist.

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar