Keine Nachfrage: Corona-Impfzentrum schließt und versucht es im neuen Jahr wieder

Das erste Corona-Impfzentrum, das sich in der Treptower Arena in Berlin befindet, muss offenbar für einige Tage schließen, wie die Bild berichtet.

Keine fünf Prozent von den Erwarteten kamen

Eigentlich hätten in den ersten Tagen vor allem Pflegekräfte gegen Covid-19 geimpft werden sollen. Doch die wollten offenbar nicht und blieben fern. Von den erwarteten 5.000 kamen am Sonntag nur 228, das entspricht 4,56 Prozent.

Offizielle Begründung ist, dass es in vielen Heimen an Personal fehle, weshalb es auch nicht für die Impfung freigestellt werde. Doch scheinbar kamen auch von den nicht im Dienst befindlichen Pflegekräften so gut wie keine.

Hochbetagte im Visier

Deshalb schloss das Impfzentrum wieder seine Pforten und will erst im neuen Jahr wieder aufsperren und gegen das Coronavirus impfen.

Nach Neujahr sollen die Rentner an die Reihen kommen. Zunächst werden 90-Jährige eingeladen, und man heißt auch freiwillige Probanden willkommen. Anmeldungen seien jederzeit möglich.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar