Mit Singapur legt einer der Vorreiter bei der Bluetooth-basierten Kontaktverfolgung eine Kehrtwende beim Datenschutz hin. Lange Zeit hieß es von der Regierung, die Daten aus der Anwendung „TraceTogether“ würden nur für das Aufspüren von Risikokontakten genutzt. Jetzt sagt ein Minister, auch die Polizei habe Zugriffsrechte.

Der Beitrag Polizei in Singapur darf Daten der Kontakt-Tracing-Anwendung nutzen erschien zuerst auf uncut-news.ch.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar