6. Jänner 2021 / 17:58


Wie in der DDR: Kommunisten feiern “glänzende Erfolge” der letzten Jahre

Gestern, Dienstag, eröffnete Nordkoreas Staats- und Parteichef Kim Jong-un den Parteitag der Kommunistischen Arbeiterpartei (KP) des Landes. In seiner Eröffnungsrede hob er die „glänzenden Erfolge“ der KP für das nordkoreanische Volk in den vergangenen fünf Jahren hervor.

Was unter dieser linken Rhetorik zu verstehen ist, haben die Nordkoreaner selbst erlebt: Mangelwirtschaft, Tristesse, Misswirtschaft. Da sich das nicht länger schönreden lässt, sprach Kim auch die gemachten Fehler in der Umsetzung des letzten Fünf-Jahres-Plans an.

Neujahresbrief an alle Nordkoreaner

Am 1. Jänner hatte Kim bereits an alle Koreaner des nördlichen Teils des geteilten Landes einen Neujahrsbrief verschicken lassen. Darin dankte Kim seinen Landsleuten für die Unterstützung der Regierungspartei in den vergangenen, schwierigen Zeiten.

Die anhaltende wirtschaftliche Not, massive Überschwemmungskatastrophen im letzten Sommer und das Coronavirus hatten die Nordkoreaner in der jüngsten Vergangenheit schwer getroffen. Gleichzeitig fließen immer noch sehr hohe Summen in den Ausbau des Militärs.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar