Haruki Murakami war neun, als er mit seinem Vater ein Baseballspiel der St. Louis Cardinals gegen ein japanisches All-Star-Team besuchte. Vor Spielbeginn warfen die Cardinals signierte Bälle ins Publikum. In der Überzeugung, er sei eh zu klein, um einen zu fangen, blieb Haruki sitzen. Im nächsten Augenblick fiel ihm ein signierter Ball buchstäblich in den Schoß – wie ein Geschenk des Himmels. “Seh…



Source link

Von Veritatis