28. Jänner 2021 / 16:11


“Großteils Rassisten”: SPÖ-Rüpel-Rapper Nazar hetzt gegen Polizei

In einem Twitter-Posting macht der iranisch-stämmige “Musiker” Stimmung gegen die österreichische Polizei. Für den Rapper, dem eine enge Verbindung zur SPÖ nachgesagt wird, ist das nur der Gipfel einer skandalträchtigen Laufbahn.

Abschiebung Illegaler passte ihm nicht

Vermutlich wegen der am selben Tag stattgefundenen Abschiebung zweier illegal eingewanderter Familien ohne Asylgrund nach Georgien und Armenien dürfte Nazar seine Pauschal-Beschimpfungen verbreitet haben. Dass die Beamten nur ihre Arbeit machen und die Entscheidung über die Außerlandesbringung gar nicht bei ihnen liegt, dürfte für den Rüpel-Rapper keine Rolle spielen.

Nazar: “Ich feiere weiter den 11. September”

Für den Wahl-Wiener ist das aber nur der Gipfel seiner bisherigen “Karriere”. Schon am Anfang seiner Laufbahn fiel der Musiker mit seinem Hass auf Europa und den Westen auf. In einem denkwürdigen Video rappt der bekennende SPÖ-Fan unter anderem:

Es tut mir leid maman, doch ich werd mich nicht ändern, ich bleibe Straße, feier weiterhin den 11. September.

Österreicher “Scheiß-Fotzen”

Bei dem von der Wiener SPÖ veranstalteten Donauinselfest im Juni 2015 holte der Sprechsänger zu einem verbalen Rundumschlag aus. Weil ihm die österreichischen Bevölkerung im Jahr der großen Migrationswelle nicht hilfsbereit genug war, pöbelte der ehemalige Asylant aufs Übelste:

Guckt mal, was in Österreich jetzt gerade passiert. Guckt euch die Welt an. Was ist in Europa los? Führen wir jetzt ernsthaft Gespräche darüber, ob es richtig ist, wie viele Menschen man nach Österreich reinkommen lassen darf? [..] Was ist los? Was ist los mit euch?! Ihr scheiß Fotzen!

ORF und SPÖ setzen trotzdem auf Nazar

Weder der ORF, noch die Wiener SPÖ scheinen mit Nazars Hass-Attacken Probleme zu haben: Für die Vorauswahl des Eurovisions-Songcontests 2015 und für eine Rapper-Castingshow 2011 wurde Nazar als Juror vom ORF rekrutiert. Ein Jahr davor gab der Rapper, gegen den 2008 nach einer Prügel-Attacke mit einer Pistole wegen schweren Raubes ermittelt wurde (Verfahren wurde eingestellt), ein gratis Konzert für die SPÖ und steuerte die “Musik” für ein SP-Wahlkampfvideo bei.

 

Polizei

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert



Source link

Von Veritatis