In letzter Zeit taucht sein Name überall auf: Klaus Schwab. Dieser Mann wird zu einem großen Teil bestimmen, wie Ihr Leben in den kommenden Jahren aussehen wird. Seit Jahren haben er und sein Weltwirtschaftsforum sich auf das vorbereitet, was vor unseren Augen geschieht.

Eigentlich hätte diese Woche das Weltwirtschaftsforum im Schweizer Skiort Davos stattfinden sollen. Aufgrund der Coronapandemie wird das Treffen dieses Jahr im Mai in Singapur stattfinden. Als Alternative findet ein virtuelles Treffen statt.

Im Aufsichtsrat des Weltwirtschaftsforums sitzt übrigens Feike Sijbesma, der im vergangenen Jahr als Sonderkrönung des Gesundheitsministeriums berufen wurde. Sein Bruder Hans Sijbesma ist Direktor bei AstraZeneca Deutschland, dem Hersteller von Corona-Impfstoffen.

Wer sitzt sonst noch im Aufsichtsrat? Sigrid Kaag, Niederländische Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit. Aber wenn Sie Fragen zu dieser engen Verbindung und den Doppelhüten stellen, sind Sie ein Verschwörungstheoretiker, der von den gesamten Niederlanden verabscheut wird, selbst wenn die Informationen auf Wikipedia zu lesen sind.

Zurück zu Schwab, der sich kürzlich eine Reihe von drakonischen Maßnahmen einfallen ließ, um das Volk unter Kontrolle zu halten. Er schlug zum Beispiel vor, dass ein Gehirnscan gemacht wird, bevor man reisen darf, und er spielt auch mit dem Gedanken, Menschen Chips einzupflanzen, die es erlauben, ihre Gedanken zu lesen. Wenn Sie Fragen dazu stellen, sind Sie ein Virusweichei, das in einer Feenfalle steckt.

Schwab machte auch eine Reihe von markanten Aussagen während der Davos Agenda. Zum Beispiel sagt er in dem Video unten: „Niemand wird sicher sein, bis alle geimpft sind.“ Das sagt der geistige Vater des großen Reset:





Source link

Von Veritatis