jpost.com: In Israel wurde ein 19-jähriger Mann fünf Tage nach Erhalt seiner zweiten Dosis des Corona-Impfstoffs von Pfizer auf die Intensivstation eingeliefert. Bei dem jungen Mann wurde eine Myokarditis diagnostiziert, eine Entzündung des Herzmuskelgewebes.

Es ist noch nicht klar, ob die Entzündung eine Nebenwirkung des Impfstoffs ist. Allerdings wurden in den USA eine Reihe von Fällen von Myokarditis gemeldet, die mit Covid-19 in Verbindung gebracht werden könnten, schreibt die Jerusalem Post.

“Die Tatsache, dass die Symptome unmittelbar nach der Impfung auftraten, deutet darauf hin, dass eine immunologische Reaktion die Entzündung verursacht hat”, so der Arzt Abdulhadi Farojeh.

Der junge Mann hatte nach der Spritze eine erhöhte Herzfrequenz, war kurzatmig und spürte einen stechenden Schmerz in seinen Armen, sagte der Arzt Badarnih Bahaa. Wenn die Myokarditis nicht behandelt wird, kann die Erkrankung zu Herzrhythmusstörungen und sogar zum Tod führen. Der 19-Jährige hatte keine weiteren Grunderkrankungen.

Niederlande

In den Niederlanden sind bisher 1.763 Meldungen mit 7.713 vermuteten Nebenwirkungen bei der Lareb eingegangen. Zwölf Fälle betrafen eine schwere allergische Reaktion auf den Pfizer-Impfstoff. Sechs Berichte beinhalteten eine anaphylaktische Reaktion.

Es gab auch einen Bericht über einen Todesfall nach der Impfung. Es handelte sich um eine Person im Alter von 90 Jahren und mehr mit zugrundeliegenden Gesundheitsproblemen. Die Todesursache ist nicht bekannt, sagt Lareb und fügt hinzu, dass der Bericht noch untersucht wird.

Der Beitrag Israel: 19-Jähriger landet nach zweiter Impfstoffdosis auf der Intensivstation und in den Niederlanden mehr als 1700 Meldungen von Nebenwirkungen erschien zuerst auf uncut-news.ch.



Source link

Von Veritatis