3. Feber 2021 / 16:26


Und wieder einmal Favoriten: Syrer stach Ehefrau im Streit tot

Es war nur eine Frage kurzer Zeit, bis der Migrantenbezirk Wien-Favoriten wieder wegen einer Gewalttat in die Schlagzeilen gerät. Und tatsächlich: Heute, Mittwoch, gegen 13.45 Uhr fiel einer Polizeistreife vor einer syrisch-orthodoxen Kirche ein Mann auf, dessen Hände und Kleidung mit Blut verschmiert waren. Der Ausländer erklärte, seine Frau habe ihn geschlagen und führte die Beamten zu einer nahen Asylunterkunft.

45-Jährige verblutete in Asylunterkunft

Dort fand sich eine bewusstlose und stark blutende Frau. Sofort eingeleitete Wiederbelebungs-Maßnahmen der Polizisten und des alarmierten Notarztes blieben vergeblich – die Frau verstarb noch am Tatort. Der Ehemann, ein 52-jähriger Syrer, gestand schließlich, seine 45-jährige Frau in einem Streit mit einem Messer attackiert und verletzt zu haben.

Über die Hintergründe ist noch nichts bekannt, die Einvernahmen laufen, der Tatverdächtige ist in Haft. Quelle: orf.at

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert



Source link

Von Veritatis