11. Feber 2021 / 00:13


Hat Mahrer Angst vor Plagiats-Affäre? Zur Prüfung zugesagte Bachelorarbeiten bis dato nicht übermittelt

In der Diskussion um Plagiate taucht auch immer wieder der Name von ÖVP-Sicherheitssprecher und Ex-Wien-Vize-Polizeipräsident Karl Mahrer auf. Daher hat unzensuriert Mahrer am 27. Jänner bei seiner Pressekonferenz im ÖVP-Paralmentsklub gefragt, ob er seine Bachelorarbeiten zur Prüfung zur Verfügung stellen würde. Mahrer sagte zu, doch hielt er nicht Wort.

Profil berichtete von einem “Blitzstudium” in acht Wochen

Unzensuriert schrieb am 7. Februar folgende Mail an die Parlamentsadresse von Karl Mahrer:

In den Plagiats-Diskussionen um akademische Titel ist auch Ihr Name immer wieder aufgetaucht. Das Profil schrieb ja, dass Sie den Titel Bachelor of Arts in nur acht Wochen absolviert haben sollen, gemeinsam mit mindestens einem Dutzend weiterer Polizisten.

Darf ich Sie daher bitten, zur Ausräumung falscher Verdächtigungen uns Ihre Arbeit zur Prüfung vorzulegen?

Zusage für Überprüfung in aller Öffentlichkeit

Unzensuriert bat Mahrer, seine akademischen Arbeiten bis Dienstag, 9. Februar, an die Redaktion zu übersenden. Doch leider kam nichts. Keine Antwort, geschweige denn die Bachelorarbeiten. Das verwundert insofern, als Mahrer bei seiner Pressekonferenz doch eindeutig versprach, diese zur Verfügung zu stellen. Er sagte:

Ich war einer der rund 600 bis 700 Polizeioffiziere, die, nachdem sie die Offiziersausbildung in den 80er und 90er Jahren gemacht haben, den Weg der akademischen Nachgraduierung in den 2000er Jahren beschritten haben und beschreiten mussten. Ich habe zwei wissenschaftliche Arbeiten vorgelegt, sie stehen selbstverständlich zur Überprüfung bereit. 

In diesem Video vom 27. Jänner sagt Mahrer zu, seine Bachelorarbeiten zur Prüfung zur Verfügung zu stellen:

Studium dauerte laut Mahrer eineinhalb Jahre

Mahrer bestritt auch den Inhalt eines Profil-Berichts vom 3. Juli 2010, wonach er seinen akademischen Titel „Bachelor of Arts“ in einem “Blitzstudium” von nur acht Wochen („manche Quellen sprechen sogar nur von acht Wochenendseminaren“, schrieb das Profil) erlangte. Er habe, so antwortete Mahrer auf die Frage von unzensuriert, eineinhalb Jahre dafür benötigt.

Keine Info von der Fachhochschule Wiener Neustadt

Das wollten wir nun ganz genau wissen und fragten bei der Fachhochschule Wiener Neustadt, wo Mahrer „studierte“, nach, wie das nun wirklich war. Hat der ÖVP-Sicherheitssprecher tatsächlich, wie er behauptet, seinen Bachelor-Titel in eineinhalb Jahren erworben, oder – wie das profil recherchierte – in nur acht Wochen?

Die Antwort der Hochschulleitung der FH Wiener Neustadt fiel aber leider sehr mau aus:

Zu dem von Ihnen genannten Fall liegen uns keine Informationen vor. 

Erlangung des akademischen Grades wird immer mysteriöser

Damit wird die Geschichte um Mahrers angebliches “Blitzstudium” und die Erlangung seines akademischen Grades immer mysteriöser. Licht ins Dunkel könnte Mahrer selbst bringen, würde er Wort halten und seine Bachelorarbeiten, wie er es öffentlich zugesagt hatte, zur Prüfung zur Verfügung stellen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert



Source link

Von Veritatis