Mit der Verlängerung des Lockdowns um drei weitere Wochen bis Anfang März stellen sich drängende Fragen. Inwiefern ist dieser in Anbetracht massiver Folgeschäden tatsächlich sinnvoll und angemessen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen? Während die Maßnahmen immer weiter verschärft werden und in Berlin mittlerweile Beifahrer im Auto Masken tragen müssen, fordert der Facharzt und Epidemiologe Dr. Friedrich Pürner, den Lockdown mit sofortiger Wirkung zu beenden. Es gebe keinerlei Evidenz dafür, dass Maskentragen, Reisebeschränkungen oder Ladenschließungen die Virusausbreitung verhindern. Außerdem stehe es in keinem Verhältnis zu den sogenannten Kollateralschäden, die in den aktuellen Diskussionen kaum berücksichtigt werden. Die Lage müsse ganzheitlich betrachtet werden — unter Berücksichtigung aller wesentlichen Faktoren, die das Zusammenleben der Bürger beeinflussen. Ein einseitiger „Tunnelblick“ auf Inzidenzwerte und Infektionszahlen führt ins Leere und verursacht mehr Leid als tatsächlichen Nutzen.



Source link

Von Veritatis