Das ist tatsächlich der neueste Wahnsinn der Partei der Demokraten, die sich unter diesem Namen vortrefflich tarnt. Denn mit Demokratie haben diese Possenspielchen schon lange nichts mehr zu tun.

 

Audio


Sondern mit unstillbarem Hass auf einen Mann, den sie immer noch fürchten, obwohl sie es vermeintlich geschafft haben, ihm das Amt zu nehmen: Donald Trump. Interessanterweise sehen wir hier wieder eine ihrer typischen Projektionen, denn sie nennen das, was sie sich jetzt ausgedacht haben: „Kein Ruhm für Hass Verordnung.“

Nachdem ihnen nicht gelungen ist, Trump nicht nur einmal, sondern sogar zwei Mal erfolgreich zu impeachen, versuchen sie nun, ihm im Tod – wenn es einmal soweit sein sollte – die letzte Ehre zu nehmen, auf dem Friedhof Arlington beerdigt zu werden, der letzten Ruhestätte der Präsidenten.

Offenbar haben sie vergessen, dass sie selbst die Klage zwei Mal verloren haben und Trump jedes Mal freigesprochen wurde. Tatsächlich ist es fast so, als würden sie sein Andenken quasi ausradieren wollen. Soll er nun auch in den Geschichtsbüchern nicht mehr erwähnt werden?

Mehr als ein Drittel der Republikaner hält Trump inzwischen für den besten Präsidenten, den die Amerikaner je hatten. Er kommt tatsächlich noch vor allen anderen, die sie auch verehren. Er liegt nun sogar vor Washington, Lincoln und Reagan. Die Umfrage wurde durchgeführt, als das zweite Impeachmentverfahren noch nicht beendet war.

Das zweite Impechmentverfahren war nicht nur wegen der Anklagepunkte, die man leicht wiederlegen konnte, von Anfang an zum Scheitern verurteilt,sondern auch, weil hier ein Präsident angeklagt wurde, der schon gar nicht mehr offiziell im Amt war.

Die Demokraten taten einfach so, als wäre er das noch.

Sie backen sich ihre Gesetze und Verordnungen gerade so, wie sie sie benötigen. Und so ist auch dieses Unterfangen wahrscheinlich nur ein weiteres vergebliches Bemühen und eher ein weiterer Beschleuniger, der die Partei früher oder später mit Vollgas aus dem Rennen holen wird, wenn sie so weitermachen.

Sie werden es nicht schaffen, ihn aus dem Gedächtnis der Menschen zu bekommen, auch, weil er nicht jemand ist, der solche Spielchen mit sich machen lässt. Es kann eigentlich nicht mehr lange dauern, bis die Demokraten ihre Partei an die Wand gefahren haben, sie gehen einfach zu weit. Glauben sie wirklich, dass ihre Gesetze und Verordnungen Bestand haben, wenn es sie selbst nicht mehr geben sollte, weil sie mit solchen unsinnigen Spielchen den Ruin der Partei herbeigeführt haben oder auf der hintern Bank sitzen müssen?

Wenn Politiker sich nicht wie erwachsene Menschen benehmen, sondern völlig irrational, dann haben wir ein Problem.

Es ist ja nicht nur die Verweigerung, Trump auf dem Friedhof zu beerdigen, der ihm als Präsident zusteht, sondern – wenn es nach den Demokraten geht – dann gibt es  auch keine Bundesmittel, wenn Straßen, Plätze, Parks oder irgendwelches „andere Eigentum“ nach Trump benannt werden würden. Er selbst bekäme dann auch nicht das übliche Ruhegehalt eines ausgeschiedenen Präsidenten.

Die Demokraten haben wohl nicht bemerkt, dass Trump, bis auf einen Dollar jährlich, während der letzten vier Jahre ganz auf sein Gehalt verzichtet hat. Mit Geld kann man ihn nicht bestrafen, er hat genug davon. Das ist dann doch wohl eher ihr Ding.

Lediglich den Secret Service dürfte er behalten. Wir wetten, sie haben versucht, ihm den auch noch zu nehmen, aber das ging dann wohl doch nicht.

Vor allen Dingen – und das ist wohl der größte Witz – gilt diese Verordnung nur für Präsidenten, die am oder vor dem Inkrafttreten dieser Verordnung zum zweiten Mal – auch das ist wichtig – angeklagt wurden. Also ausschließlich für Donald Trump.

Diese Verordnung ist noch nicht durch. Vielleicht gibt es ja Hoffnung und noch irgendeinen einigermaßen vernunftbegabten Menschen, der ihnen diesen Unsinn ausreden kann oder das Papier blockiert.

Hier ist ist die englische Fassung und hier die deutsche.  Man sollte es nicht allzu ernst nehmen. Es ist auch kaum vorstellbar, dass sich eine solche Regierung lange wird halten können. Eine Glosse, mehr ist das nicht.

_____

Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen. Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen! “

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.

Liebe Leser!

Wir verzichten freiwillig auf Werbeeinnahmen, da wir dann einen Maulkorb akzeptieren müssten, der uns die freie Rede nimmt. Das bedeutet, dass wir völlig auf Sie als unsere Sponsoren angewiesen sind.

Wie jede andere Plattform ohne weitere Einnahmen befinden wir uns hier in einem harten Kampf ums Überleben, der durch die Plandemie nicht leichter geworden ist, da viele Menschen allmählich die unbarmherzige Härte auch finanziell spüren.

Wir stehen, nachdem wir wieder einmal einige Tage hintereinander für „lau“ gearbeitet haben, immer wieder vor der Herausforderung, wie wir so weitermachen können. Dass wir weitermachen, steht außer Frage, aber wenn unsere Ausgaben nicht mehr durch Einnahmen gedeckt werden, dann müssen wir uns hier etwas einfallen lassen und können eventuell nicht mehr täglich informieren.

Wir danken an dieser Stelle allen, die uns bisher unterstützt haben und denen, die das Blog weiterhin am Leben erhalten. Wir wissen, dass viele von Ihnen es auch nicht leicht haben, aber auch hier glauben wir, dass das bald vorbei sein wird. Wir sind ebenfalls weiterhin durchweg positiv gestimmt, was die amerikanische Situation betrifft. Es geschieht wahrscheinlich viel im Hintergrund und Trump ist nicht der Mensch, der aufgibt, wenn er gewonnen hat.

Paypal-Zahlungen sind auch mit Kreditkarte und ohne Paypal-Konto möglich. Die Bankdaten sind hier hinterlegt. Paypal erreichen Sie direkt über den untenstehenden Link.




Source link

Von Veritatis