4. März 2021 / 17:56


Impf-Weltmeister Israel mit überdurchschnittlich vielen Toten im Jänner

Israel liegt bei den Corona-Impfungen weltweit mit Abstand vorne. Dort kommen auf 100 Einwohner bereits 96,1 verabreichte Impf-Einzeldosen. Auf Platz zwei stehen die Vereinigten Arabischen Emirate mit 61,6 Impfungen je 100 Personen, gefolgt von Großbritannien mit im Vergleich bescheidenen 31,4 Impfungen.

Israel als Lebend-Experiment

Für Pfizer-Chef Albert Bourla sind die Israelis quasi „Laborratten“ für seinen Impfstoff. In einem Interview auf NBC sagte er:

Ich glaube, dass Israel im Moment das Labor der Welt geworden ist, weil sie in diesem Zustand nur unseren Impfstoff verwenden und einen sehr großen Teil ihrer Bevölkerung geimpft haben, sodass wir sowohl wirtschaftliche, als auch gesundheitliche Indizes studieren können.

Trotz Impfung steigende Todeszahlen

Im Jänner starben in Israel mehr Menschen als in jedem Monat der letzten 20 Jahre. Von den Toten starben laut offiziellen Angaben 1.459 Menschen an Corona – ebenfalls der höchste Wert in einem Monat seit Beginn der Corona-Krise. Mit den Impfungen wurde bereits am 20. Dezember 2020 begonnen, Anfang Jänner hatten schon mehr als die Hälfte der über 60-Jährigen die erste Impfdosis erhalten. Spannend wird nun sein, ob sich die Anzahl der Toten rapide senkt. Nach den aktuellen Covid-Zahlen laut wikipedia steigt derzeit die Zahl der Covid-Toten noch an. Die Zahl der täglichen Infektions-Fälle sinkt seit einer Spitze Ende Jänner langsam ab.

 

Impfung Spritze

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende.
Per paypal (Kreditkarte)
oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert



Source link

Von Veritatis