Seit einiger Zeit beobachten wir einen Kanal auf Telegram, der immer wieder „bisher unbekanntes Material“ postet. Es stammt sehr oft aus dem Verteidigungsministerium. Und allmählich haben wir den Eindruck, dass sich hier eine neue Informationsquelle entwickelt.

Der erste Telegram-Auftritt war offenbar am 23. Oktober 2018.

Also nur 14 Tage vor den Zwischenwahlen in den USA, als Trump den Senat gewann, aber das Haus verlor und damit Nancy Pelosi als Sprecherin installiert werden konnte.

Trump hat immer betont, dass ihm der Senat wichtiger sei, denn der bestimmt über personelle Fragen, die von den Demokraten bisher verschleppt wurden, sodass er die ersten beiden Jahre nur mit reduzierter Mannschaft arbeiten konnte. Er konnte dadurch wichtige, bisher vakante Positionen besetzen.

Das ursprüngliche George wurde von John F. Kennedy Jr. gegründet und im Jahr 2001, zwei Jahre nach seinem tragischen Absturz über dem Meer, wieder eingestellt. Dieses neue George trägt einen ähnlichen Schriftzug und die Unterzeile: „Not just Politics as Usual“, die offenbar dem gleichnamigen Titel einer Podiumsdiskussion der Kennedy School of Government der Harvard University entnommen worden ist, die im Jahr 2005 stattgefunden hat. Unter JFK Jr. gab es die noch nicht.

Wer tatsächlich dahinter steckt, wissen wir nicht.

Wir sehen kein Impressum. Aber – nach allem, was wir bisher von GeorgeNews – so heißt der Kanal – gelesen haben, könnten wir uns vorstellen, dass es sich hier wieder um eine klug ausgedachte, psychologisch fundierte militärische Operation handelt, die mit Weitblick erstellt wurde, um eines Tages einen derzeit wieder einmal stark angegriffenen Q zu unterstützen.

Der Kanal wurde offenbar bereits im Februar 2020 erstellt, begann dann aber erst ab dem 9. November 2020 aktiv zu werden. Sehr aktiv sogar. Nahezu gleichzeitig hörte Q auf zu posten. Das kann ein Zufall sein, aber möglicherweise haben unsere Recherchen auch zu einer weiteren Quelle geführt, die nah an Donald Trump dran ist. Es gibt etliche unbekannte Fotos von Trump und ebenfalls immer wieder Soldaten.

Nun könnten einige meinen, Q habe doch gesagt, dass er nirgendwo sonst schreibt. Nun, wir sprechen ja auch nicht von dem Q, sondern von einer weiteren militärischen Operation, die den Informationsfluss garantiert. Und die scheint gut anzukommen. Es gibt bereits über 191.000 Abonnenten, allein auf Telegram.

Der Kanal ist nicht nur eine Hommage an Trump mit Fotos und Videos, die man sonst noch nie sah, sondern auch eine Quelle der Inspiration. Die Informationen kommen meist kommentarlos.

Die heutige Botschaft ist eine Ausnahme. Kein Link, wie meist sonst. Sie lautet:

Präsident Donald J. Trump hat umsonst gearbeitet… mit durchschnittlich 3 bis 4 Stunden Schlaf pro Nacht. Er arbeitete 24/7 mit Hingabe für „We The People“, wie KEIN anderer Präsident zuvor seit langer Zeit.

Er wurde und wird immer noch, vom DC-Establishment und Sumpf gehasst. Er entlarvt ihre Schwächen, ihr mehrjähriges Versagen und ihre massive Korruption, von der sie so lange profitiert haben.

Sie haben sich nie ein Ergebnis vorstellen können, bei dem „sie“ verloren hätte.
Aber das hat sie [Hillary Clinton]. Sie hat auf die demütigendste Art und Weise verloren, die möglich ist. Ihre Pläne wurden von einer riesigen roten Tsunami-Welle weggefegt.

Dann kamen sie und haben ihn verfolgt. Und uns. Sie, mich… Die Deplorables. Und sie werden es weiterhin tun. Ja, das werden sie.

Aber es war nie so, dass es ’nur eine weitere 4-Jahres-Wahl‘ war. Und DIESE wird nicht nur „eine weitere 4-Jahres-Wahl“ sein.

Die Welt sieht es. Die Augen sind geöffnet worden. Fragen, die normalerweise nicht gestellt worden wären, werden jetzt überall auf der Welt gestellt.

Und am wichtigsten, all die Fragen, die du, der du das hier gerade liest, vielleicht hast.

Erinnerst du dich, warum du vor 5 Jahren gewählt hast und wen du gewählt hast? Abgesehen von dem, was wir bereits über die Wahl wissen, hat sich da etwas verändert?

Hat Präsident Trump jemals ein Versprechen gebrochen? Nein. Hat er nicht. 

Glauben Sie, dass er seit Januar 2021 auch nur für EINE Sekunde aufgehört hat, für „We The People“ zu arbeiten?

Glauben Sie, dass er aufgehört hat, schlaflos zu sein wegen der Dinge, die wichtig sind? Sie kennen die Antwort auf diese Fragen bereits.

Ein gegebenes Versprechen ist ein gehaltenes Versprechen. Es war nie nur ein Wahlkampfslogan oder eine mit Hoffnung vollgepumpte Zeile.

Wenn Präsident Trump sagt: „The Best is Yet to come“ oder „Unsere besten Tage liegen noch vor uns“, dann sind das VERSPRECHEN!

Glaube bedeutet, sich dessen sicher zu sein, worauf wir hoffen, und sicher zu sein, was wir NICHT sehen. Es gibt vieles, was wir nicht sehen. Glauben Sie also.

Glauben Sie daran, dass UNSERE BESTEN TAGE NOCH KOMMEN.

Tatsächlich hat Präsident Trump vier Jahre lang für nur jährlich einen Dollar gearbeitet und die 400.000 Dollar, die ihm pro Jahr zustehen würden, an Organisationen gespendet.

Was den Schlaf betrifft, so gehört er offenbar zu den wenigen Menschen, denen regelmäßig nur drei bis fünf Stunden genügen. Das soll mit einem bestimmten Gen zusammenhängen, hat eine Studie aus dem Jahr 2019 herausgefunden. Trump hat es wohl. Als er 2017 im Weißen Haus anfing, hat das den Tagesablauf ziemlich durcheinandergebracht, weil er tatsächlich vom Aufstehen bis zum Zubettgehen gearbeitet haben soll und dazu auch seine Mitarbeiter um sich haben musste.

Der Mainstream nahm das kaum wahr. Hier wurde er als „faul“ und untätig dargestellt, wenn er mal den Golfschläger in die Hand nahm oder zwischendurch die Nachrichten sah, die über ihn erstellt wurden. Bei 20 Stunden möglicher Aktivität täglich – gegenüber den üblichen acht – hat man eine Menge Zeit auch für sowas.

Dass Trump seine Versprechen gehalten hat und nur weniges nicht durchsetzen konnte, weil der Senat es in den ersten zwei Jahren blockierte und das Haus unter Pelosi in den letzten beiden Jahren das Gleiche tat, dafür kann er nichts. Er hat es versucht und wird es wieder versuchen. Nicht umsonst kämpft er bereits jetzt dafür, dass 2022 die richtigen Leute in den Kongress wechseln und dafür, dass es Republikaner sind, die beiden Kammern vorstehen werden.

Könnte der „neue Whistleblower“ tatsächlich Teil einer neuen militärischen Operation sein?

Wir wissen es nicht. Aber die Handschrift ist ähnlich und eine Seite wie 8kun, auf der das Militär bislang schrieb, ist eventuell nicht mehr sicher genug, seit der Anhörung des Betreibers vor dem Kongress, der offenbar Konzessionen eingehen musste, um weitermachen zu können.

Hier sehen wir beispielsweise das letzte Video von GeorgeNews, das sofort nach der Freigabe durch das Department of Defense (Verteidigungsministerium) auf dem eigenen Kanal erschien.

Ein Tag in Guantanamo.

GITMO, wie es abgekürzt heißt, ist das Gefängnis der USA auf Kuba, das Trump in vier Jahren massiv ausbauen ließ.

Das sind Hinweise, wie auch Q sie hätte geben können.

Bei Q würden wir sagen: Er will andeuten, dass die Verhaftungen bald kommen werden.

Am 25. Februar schrieb GeorgeNews:

Sie müssen Ihnen eine Ablenkung bieten. Wird es TERROR sein, oder ENTHÜLLUNG? Oder beides?

Kurz danach war Pelosi „panisch“, weil angeblich am 4. März ein Angriff von Donald Trumps Q-Anhängern auf das Kapitol geplant war. Natürlich geschah der nicht.

Am 3. März schrieb GeorgeNews und das klingt nach klarer militärisch-psychologischer Ansprache:

Please, stop trying to decipher everything that is posted ✔️
„No outside comms“ ⬅️ (diesen Term gebrauchte auch Q, vielleicht deshalb in „“)
When you’re/we’re meant to know something, you’ll/we’ll definitely know 🦅🇺🇸
*guiding you gently towards a topic or person, well that’s completely different 😎
**Edit: We say that with genuine LOVE for you all.

Übersetzt:

Bitte, hören Sie auf, alles zu entschlüsseln, was gepostet wird ✔️.
„No outside comms“ ⬅️  von außen keine Kommentare/Kommunikation
Wenn Sie/wir etwas wissen sollen, werden Sie/wir es definitiv wissen 🦅🇺🇸.
*Jemanden behutsam zu einem Thema oder einer Person zu führen, das ist etwas ganz anderes 😎
**Edit: Wir sagen das mit echter Zuneigung für Sie alle.

Es sind also mehrere, die dort schreiben und sie sprechen von einem Insiderwissen, das sie weiterleiten, wenn sie es bekommen, und zwar so, dass man die Antwort selbst findet, ohne dass sie ihr Insiderwissen direkt preisgeben müssten. Sie verraten also nicht direkt Geheimnisse, sondern stoßen den Leser mit der Nase drauf. So lesen wir das.

Das klingt sehr nach der Sprache, die auch die Qs benutzen, die man, so gern das FBI und das DoJ es auch täten, nicht dafür anklagen kann, dass sie Informationen gepostet haben. Die waren alle zum selbstrecherchieren. Was sie sagen wollten, stand nicht direkt, sondern zwischen den Zeilen und in den öffentlich einsehbaren Links.

Für vielleicht die wichtigste Nachricht hält Mr. oder Mrs. Unbekannt folgende, die am 24. Februar gepostet wurde. Sie ist von Trump:

„Ich werde weiterkämpfen, so, wie ich es in den letzten fünf Jahren getan habe (sogar bevor ich erfolgreich gewählt wurde), trotz aller Wahlverbrechen, die gegen mich begangen wurden. Wir werden gewinnen.“

Wie oft muss Trump noch sagen, dass er noch im Spiel ist und niemals aufgegeben hat, wie inzwischen so viele seiner Follower, die enttäuscht sind, dass er nicht kämpfen würde? Vielleicht tut er das ja, aber anders, als es mancher sich vorstellen kann.

Wir erinnern hier noch einmal an einen der letzten QDrops vom 12. November 20:

4951 Q Wie zeigt man der Öffentlichkeit die Wahrheit

Wie ‚zeigen‘ Sie der Öffentlichkeit die Wahrheit?
Wie „sichern“ Sie die US-Wahlen nach POTUS?
Wie wollen Sie ausländische Einmischung und Korruption „entfernen“ und US-eigene Wähler-ID Gesetz (e) und andere Schutzmaßnahmen installieren?
Es musste auf diese Weise sein.
Manchmal muss man durch die Dunkelheit gehen, bevor man das Licht sieht.
Q

Für Trump ist das Glas immer noch halb voll und nicht halb leer. Nicht nur, dass es seine Natur ist, niemals aufzugeben, er ist sicherlich realistisch genug, das auch begründen zu können.

________

In eigener Sache:

Freier Journalismus lebt von Crowd Funding. Niemand sonst sponsert uns, außer Sie, unsere Leser. Ohne Sie können wir, die Alternativen, nicht weitermachen, denn wir hängen nicht an einem Tropf, der uns unsere Existenz sichert.

Wenn Sie weiterhin die „andere Seite“ hören wollen, die frei und investigativ arbeitet, dann unterstützen Sie bitte diese Form des Journalismus, die sonst aussterben wird.
Wenn wir es nicht sind, dann geben Sie einem anderen, das ebenfalls alternativ arbeitet. Oder wechseln Sie ab.

Viele von Ihnen haben inzwischen selbst finanzielle Probleme, fühlen Sie sich bitte nicht angesprochen. Diese Seite bleibt selbstverständlich weiterhin für alle frei.

Die Wahrheit wird zensiert und das betrifft viele von uns freien und investigativ arbeitenden Journalisten, die inzwischen in den sozialen Medien Tausende ihrer Follower verloren haben, weil ihre Gruppen gelöscht wurden. Dadurch gibt es weniger Verlinkungen und weniger Leser. Wir hoffen, dass dieser „Spuk“ vor dem Sommer noch vorbei sein wird, bei dem bestimmte Reizworte nicht mehr ausgesprochen werden dürfen: Corona und Wahlbetrug. Deshalb finden Sie uns jetzt bei Telegram, wo das noch geht.

Sollte die schlechte finanzielle Lage anhalten, dann werden wir zwar weitermachen, aber irgendwann die Beiträge reduzieren müssen. Wir freuen uns natürlich weiterhin über Ihre Unterstützung, aber bitte nur dann, wenn Sie auch können. Hier ist der Link zu Bankdaten und Paypal.

Es gibt auch die Möglichkeit, den Link zu unten stehendem Buch zu teilen, das auch wir gerne immer wieder teilen, denn es könnte vielen Menschen in der heutigen Zeit helfen, die innere Ruhe und das Vertrauen zu finden, das im Angesicht der Geschehnisse oft verloren geht. Wir verdienen daran nicht viel, aber wenigstens etwas. 😉

Vielen Dank!

Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen. Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen!“

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.

_______

Gerade kam noch ein Video rein. Es wurde heute erst vom Verteidigungsministerium freigegeben:

 



Source link

Von Veritatis