/ Alexanxdros Michailidis / shutterstock.com / 1410422933

Vergangene Woche war überraschend der Tod des tansanischen und Corona-Maßnahmen-kritischen Präsidenten John Magafuli bekannt geworden. Wir hatten berichtet. Magafuli hatte die Richtigkeit des PCR-Tests angezweifelt und alle Corona-Maßnahmen in Tansania aufgehoben. Vor wenigen Wochen ist Magafuli mysteriöserweise verschwunden. Das Gerücht ging um, der Präsident habe sich mit dem Corona-Virus infiziert und befinde sich in einem Krankenhaus zu Behandlung. Das Gerücht wurde jedoch offiziell nicht bestätigt. Nun ist Magafuli tot und seine Nachfolgerin, Vizepräsidentin Samia Suluhu Hassan, ist Präsidentin von Tansania geworden.

Welche Politik wird nun vertreten?

Als Vizepräsidentin verkündete Hassan am Mittwochabend, dass Magafuli gestorben sei und dass sie seinen Platz als Staatsoberhaupt des Landes eingenommen hat. Die Öffentlichkeit fragte sich, welche Politik die neue Präsidentin verfolgen werde. Würde Hassan die Corona-kritische Politik Magafulis verfolgen oder würde sich die neue Präsidentin Corona-politisch der Mehrheit der Regierungen in dieser Welt anschließen?

Yahoo“ berichtet, Samia Suluhu Hassans Persönlichkeit stehe im Kontrast zu der des verstorbenen Magafuli. Wo er eher impulsiv wirkte und sich nicht scheute, aus dem Stegreif zu sprechen, sei Hassan eher bedächtig und überlegt. Solange Magafuli Präsident war, sei sie ihm und seiner Politik gegenüber loyal gewesen. Ein Abgeordneter Tansanias, January Makamba, der mit ihr im Büro des Vizepräsidenten zusammengearbeitet hat, nannte sie jedoch „die am meisten unterschätzte Politikerin Tansanias“.

Obwohl Samia seit 2015 Vizepräsidentin und in der vorherigen Regierung als Staatsministerin diente, weiß man wenig über das Leben der neuen Präsidentin. Etwas ist jedoch bekannt über Hassan: Sie ist Mitglied im World Economic Forum – jene Gruppe von Milliardären, Oligarchen und Multinationalen Großkonzernen um Klaus Schwab, der ein Buch um den „Great Reset“ veröffentlichte. Als Mitglied dieser Organisation dürfte klar sein, welche Politik Tansania künftig verfolgen wird.



Source link

Von Veritatis