Screenshot: Youtube/Martin Kaser

Wochenblick berichtete bereits über die Verhaftung des Mut-Vaters Martin Kaser im Umkreis der Demonstration am Samstag. Jetzt zeigt sich: Er filmte seine Verhaftung mit einer „Body“-Kamera! Das Video sorgt im Internet für Kopfschütteln. Es zeigt, wie Kaser von Polizisten beleidigt und aus kaum nachvollziehbaren Gründen verhaftet wird.

„Gegen welches Gesetz verstoße ich hier?“, fragt Kaser eine Schar von aufgebrachten Polizisten. Sie fordern, dass er sich darum kümmern müsse, dass ihm niemand nahe komme. Der Mut-Vater wartete zu diesem Zeitpunkt auf einen Freund, der zu diesem Zeitpunkt eingekesselt war und der ihm seine Sachen bringen sollte.


Beamter lacht höhnisch

Wenig später wird Kaser unter dem höhnischen Lachen eines anwesenden Beamten festgenommen. Auf Youtube zeigen sich die Kommentatoren empört: „Unfassbar warum heute Menschen festgenommen werden! Ich hoffe, Sie werden dementsprechende Schritte einleiten und Sie haben die Dienstnummern von diesen Personen. Am besten beim Landesverwaltungsgericht Beschwerde einreichen!“

Zuseher schockiert

Die Verhaftung sei „ein Witz“ und die Polizei solle sich schämen schreiben Zuseher. Oder: „DAS ist ein weiterer guter Grund, gegen dieses Regime, gegen diese neo-faschistische Diktatur zu protestieren. Wehret den Anfängen!“

Ein weiterer Nutzer empört sich: „Fehlt nur mehr dass er verprügelt wird wie in China oder Russland.“

Im Nachspann schreibt Kaser, dass er glaubt, dass der austrofaschistische Anführer Engelbert Dollfuß stolz auf diese Entwicklung wäre.

Hier das Verhaftungs-Video des Mut-Vaters:

Mehr:

Corona-Crash 2021 Wochenblick-Spezialmagazin

Werbung

Folgen Sie uns auch auf Telegram, um weiter die aktuellen Meldungen von Wochenblick zu erhalten!

+++ WOCHENBLICK sagt NEIN zur BEZAHL-SCHRANKE +++
Information ist heute unverzichtbar wichtig. Der Wochenblick stellt deshalb ab sofort alle exklusiven Inhalte und Reportagen in voller Länge und ohne Zusatzkosten für seine Leser im Internet zur Verfügung. Während Mainstream-Medien verzweifelt um Abos werben, wollen wir nur eines: Ihnen ehrlich und rasch alle Informationen liefern, die Sie in dieser fordernden Zeit brauchen! Sichern Sie zusätzlich unser Print-Abo und unterstützen Sie uns: Die Wochenzeitung erscheint 48x jährlich!



Source link

Von Veritatis