Das Weltwirtschaftsforum hat es wieder getan. Die globalistischen Eliten, die hinter dem „Great Reset“ stehen, werben nun mit einer „intelligenten Gesichtsmaske“, die jeden Atemzug ihres Trägers registriert.

Das Davos-Team hat am Mittwoch einen Tweet gepostet, in dem es „die Maske der Zukunft“ anpreist, eine Hightech-Gesichtsmaske, die von der chinesischen Gesundheitsdatenfirma CirQ Technologies entwickelt wurde.

Die Maske erinnert den Benutzer daran, wann sie gewaschen werden muss, und überprüft, ob er sie richtig trägt. Wenn sich im Inneren zu viel Kohlendioxid ansammelt, erinnert ein Telefon-Alarm den Träger daran, ein paar Atemzüge frische Luft zu schnappen. Wenn der Träger vergisst, die Maske aufzusetzen, sendet dieselbe Telefon-App eine Erinnerung, sich zu bedecken. Angesichts der Tatsache, dass drei Viertel der Einwegmasken auf Mülldeponien oder in den Ozeanen landen, wirbt das WEF auch für die Umweltvorteile von wiederverwendbaren Gesichtsschutzmasken.

Viele Nutzer auf Twitter waren des Tragens von Masken überdrüssig, während andere meinten, dass allein die Idee einer „Maske der Zukunft“ bedeutet, dass die Organisation Masken für immer verpflichtend machen will.

Ein Kommentator wies darauf hin, dass die CO2-Warnungen der Maske offenbar eines der zentralen Argumente der Maskengegner bestätigen: dass die langfristige Verwendung einer Maske zu einer gefährlichen Ansammlung von Kohlendioxid führen kann.

Der Beitrag Das WEF sorgt für Empörung im Internet, mit einer intelligente „Gesichtsmaske der Zukunft“ erschien zuerst auf uncut-news.ch.





Source link

Von Veritatis