Wochenblick ist mit Sicherheit eines der wenigen Medien, die den tatsächlichen Hintergründen der SARS-CoV-2 ‚Pandemie‘ schon seit einem Jahr größte Bedeutung beimessen.

Diese Themen gelten im offiziellen Narrativ der Mainstream-Medien als absolut tabu und werden bestenfalls als krude Verschwörungstheorien lächerlich gemacht, ansonsten aber totgeschwiegen. In den sozialen Medien unterliegen sie bekannterweise einer systematischen Zensur.

Werbung


Bedrohliches SPARS-Strategiepapier als Blaupause?

Damit sind wir mitten im Thema SPARS. Am 28.03.2021 hat Wochenblick unter dem Titel „Die SPARS-Pandemie 2025-2028: Die Büchse der Pandora“ ein ganz offen vor unseren Augen zur Anwendung kommendes Werkzeug zur ‚Wahrheitskontrolle‘ identifiziert. SPARS ist ein fiktives Pandemie-Scenario, das vom Johns Hopkins Center (CHS) und dessen Geldgeber, der Bill & Melinda Gates Foundation in den Jahren 2025-2028 angesiedelt wird.

Das diesbezügliche Strategiepapier vom 05.03.2020(!) konzentriert sich dabei detailliert auf Methoden der Meinungskontrolle während der ‚Pandemie‘. Dabei geht es darum, einen „Mechanismus um Kommunikationsstrategien zu entwickeln“, mit denen Behörden, Medien, Werbung, Organisationen (natürlich auch soziale Medien) jeden Widerstand gegen die globalen ‚Maßnahmen‘ brechen können. Dieser Mechanismus läuft jetzt in den Jahren 2020/2021 – exakt wie im Strategiepapier beschrieben, vor unseren Augen ab.

Corona als ominöse „Disease X“

Schon in den Jahren 2000-2010 haben sich gewisse Kreise in der WHO und der Weltbank immer wieder mit Pandemie-Szenarien beschäftigt, globale Warnungen ausgegeben und die mangelnde Vorbereitung der Welt auf die mögliche pandemische Ausbreitung neuer Viren betont. Dies mündete 2015 in die von der Bill & Melinda Gates Foundation mitbegründete CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations), die am World Economic Forum in Davos 2017 nochmals offiziell gegründet wurde.

Die zentrale Aufgabe der CEPI war die Bereitstellung von Impfstoffen „zum Zeitpunkt des Ausbruches“ für eine WHO-Liste von gefährlichen Virenerkrankungen, die Nationen lahmlegen könnten. Diese Liste wurde jährlich adaptiert und enthielt z.B. Ebola, SARS, MERS, Zika, Lassa-Fieber, Marburg-Virus, Rift Valley-Fieber, und Nipah-Virus. Im Februar 2018 wurde dieser WHO-Liste ein Platzhalter mit der Bezeichnung „Disease X“ hinzugefügt ‚Disease X‘ sollte für ein hypothetisches, unbekanntes Pathogen stehen, dass eine zukünftige Epidemie auslösen könnte. Sehr schnell nach Auftreten der ersten Fälle in Wuhan war klar: SARS-CoV-2 ist Disease X.

Top-Themen & interessante Artikel der aktuellen Ausgabe

  • Zum Geleit: Verschwörung glauben muss man sich trauen
  • Österreich und die Welt:  Corona-Cluster trotz oder durch Impfung?
  • Wochenthema: Globale Planspiele
  • Bildung: Die Speicherkapazität des Gehirns ist größer als die des Internets
  • Aus der Heimat: Junge Mutter aus dem Mühlviertel kämpft für Kinderwohl und Grundrechte
  • Reportage: Eine Gesundheitsdiktatur, die zu einem bedrohlichen Vorbild werden könnte
  • Psychologie: Corona: Das größte sozialpsychologische Experiment der Geschichte
  • Medizinblick: Kurzsichtigkeit als Folge der Zivilisation: Kinder sollen viel Zeit im Freien verbringen

In der österreichischen Medienlandschaft gibt es bis auf den „Wochenblick“ fast keinen wirklichen Widerstand. In Zeiten der Corona-Krise ist es besonders für kleinere Medien schwierig zu überleben, da einerseits die Werbung sehr stark einbricht und andererseits die Kosten steigen, denn in ungewissen Zeiten will das Informationsbedürfnis der Bevölkerung selbstverständlich mit verlässlichen Informationen gestillt werden.

In den vergangenen Wochen erreichten zahlreiche Leserbriefe die „Wochenblick“-Redaktion und zeigen, dass der „Wochenblick“ mit seiner Berichterstattung einen krisensicheren Kurs fährt. Unterstützen Sie, liebe Leser, weiterhin den „Wochenblick“ in Zeiten der Corona-Krise. WIR sind auf IHRE Hilfe angewiesen! Empfehlen Sie uns ihren Freunden, Verwandten und Bekannten.

Mit unserem Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel für nur 6,- Euro nach Hause geliefert!

Corona-Crash 2021 Wochenblick-Spezialmagazin

Weiterlesen: Aktuelle Ausgabe: Kann das noch Zufall sein?



Source link

Von Veritatis