Der 25. März 1876 war in Sachsen ein ganz normaler Samstag, König Albert gerade drei Jahre an der Macht. Über den Ablauf seines Tages im Dresdner Zwinger weiß man nicht sonderlich viel. Aber über sein Mittagessen, das allein in der Küche 40 Kochkünstler für zehn Tafelgäste bereiteten: Zu Königinnensuppe und Fleischpastete gab es Madeira-Wein; zum Kalbsrücken mit verschiedenen Gemüsen und Waldschne…



Source link

Von Veritatis