Man stelle sich vor, ein Künstler würde seine Stücke heutzutage nur mit Opus-Nummern katalogisieren: In der Marketing-Abteilung der Plattenfirma würde man die Hände überm Kopf zusammenschlagen. Nun sind aberwitzige Guerilla-Aktionen, ohne die die Pop-Kollegen mit Blick auf Social Media kaum noch auskommen, in der Klassik noch nicht verbreitet. Ein gute Erzählung zu einer Platte braucht es aber mit…



Source link

Von Veritatis