Bild Johannes Hübner: © Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS; Bild Scharfmüller und Bildkomposition: Info-DIREKT

Im Info-DIREKT Podcast am vergangenen Freitag gab FPÖ-Bundesrat Johannes Hübner interessante Einblicke in die unterschiedlichen Ansätze und Strategien innerhalb der Partei. Dabei kam auch die umstrittene Haltung von Bundesparteiobmann Norbert Hofer zur Corona-Politik zur Sprache. Die Brisanz der Inhalte der etwa eine halbe Stunde langen Sendung, fiel auch zahlreichen etablierten Medien auf. Der neue Info-DIREKT Live-Podcast steht damit derzeit im Mittelpunkt der medialen Berichterstattung.

Im viel zitierten Info-DIREKT Podcast berichtet Hübner unter anderem von zwei wichtigen Beschlüssen des FPÖ-Klubs: Erstens, dass es keinen fliegenden Wechsel in die Regierung geben darf, wo quasi die FPÖ an Stelle der Grünen ohne Neuwahlen eine Koalition mit der ÖVP eingeht. Und zweitens, dass die FPÖ ihren kantigen Kurs hinsichtlich der überschießenden und oft nicht nachvollziehbaren Corona-Maßnahmen der Regierung beibehalten wird.

In zahlreichen etablierten Medien wurden diese Inhalte wiedergegeben. Dass diese dabei die böswillige Antifa-Diktion übernehmen, dass Info-DIREKT „rechtsextrem“ sei, weisen wir hiermit erneut zurück. Gruppen, die uns dies unterstellen, arbeiten unsauber und unwissenschaftlich.


Hohes mediales Interesse

Erfrischend ist hingegen, wenn einige Medien den Info-DIREKT-Podcast zum Anlass nehmen, um eigene Inhalte zu verfassen und nicht ausschließlich nur den Einheitstext von Agenturen ungeprüft kopieren. Hier eine kleine Presseschau:

ORF: Deftige Kritik an Hofer aus der FPÖ

Der freiheitliche Bundesrat Johannes Hübner kritisierte in einem Podcast des (…)* Magazins Info-Direkt offen Parteichef Hofer und stellte sogar eine „Trennung im Vernünftigen“ in den Raum, wie der „Standard“ laut Vorabmeldung in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe berichtet.

DerStandard: FPÖ-Bundesrat spricht von „Entsetzen und Verärgerung“ über Parteichef Hofer

So war es für Weggefährten auch nicht überraschend, dass der freiheitliche Bundesrat im Podcast des (…)* Magazins Info-Direkt sehr offen über Parteiinterna sprach. Insbesondere über den jüngsten Ärger des FPÖ-Parlamentsklubs. Hübner sparte nicht mit Spitzen gegen Parteifrontmann Norbert Hofer. Vielleicht sei in Zukunft gar eine „Trennung im Vernünftigen“ notwendig.

Kurier: FPÖ-Mandatar packt aus: Hofer isoliert, Klub auf Kickl-Linie, kein Wechsel zur ÖVP

In einem Podcast mit der (…)* Plattform infodirekt erzählt FPÖ-Bundesrat Johannes Hübner offenherzig, wie Hofer in seiner Partei in dieser Frage unterging. Der FPÖ-Klub aus National- und Bundesräten quittierte Hofers Vorstoß mit zwei vielsagenden Beschlüssen.

Salzburger Nachrichten: Blaue Demaskierungen

Nun kritisierte FPÖ-Bundesrat Johannes Hübner in einem Podcast des (…)* Magazins „Info-Direkt“ offen seinen Parteichef Norbert Hofer. Hübner demaskierte die freiheitlichen Masken-Scheingefechte dabei als ausgewachsenen Richtungsstreit …

Puls 24: FPÖ-Mandatar in Podcast: Hofer soll „zurück ins Boot finden“

In einer Podcast-Folge der rechten Plattform „infodirekt“ spricht der FPÖ-Bundesrat Johannes Hübner genau über diesen parteiinternen Streit. Er erklärt auch, wieso Hofer in dieser Frage von seiner Partei kein Gehör geschenkt wurde.

Tiroler Tageszeitung: Ärger über Parteichef Hofer: FPÖ-Bundesrat stellt Trennung in den Raum

Der Haussegen hängt in der FPÖ nach der parteiinternen Kontroverse um die Maskenpflicht im Parlament offenbar weiter schief. Der freiheitliche Bundesrat Johannes Hübner kritisierte in einem Podcast des patriotischen* Magazins Info-Direkt offen Parteichef Norbert Hofer und stellt sogar eine „Trennung im Vernünftigen“ in den Raum …

OÖN: Blauer Masken-Eklat in Rüstorf und heftige Kritik an Hofer

In Wien hat sich der FP-Bundesrat Johannes Hübner im Podcast des rechtslastigen Magazins „Info-Direkt“ abfällig über Bundesparteiobmann …

Neue.at: FPÖ-Bundesrat macht Führungskonflikt in Partei öffentlich

Die Konflikte zwischen Parteichef Norbert Hofer und Klubchef Herbert Kickl in der FPÖ dürften weitreichend sein. Der freiheitliche Bundesrat Johannes Hübner attestiert in einem Podcast des Magazins „Info-Direkt“ der Doppelspitze „schwierige Stunden“.

Vienna.at: FPÖ-Haussegen wegen Maskenpflicht weiterhin schief: Hübner kritisiert Hofer

Der freiheitliche Bundesrat Johannes Hübner kritisierte in einem Podcast des (…)* Magazins Info-Direkt offen Parteichef Norbert Hofer und stellt sogar eine „Trennung im Vernünftigen“ in den Raum, wie der „Standard“ laut Vorabmeldung in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe berichtet.

Kroativ.at: Maskenstreit: FPÖ-Abgeordnete wenden sich gegen Hofer

Im jüngsten Podcast des rechten Magazins Info-Direkt kritisierte das Mitglied des Liberalen Rates (Bundesrat) Johannes Hübner Hofers Parteivorsitzenden und sprach von einem “ vernünftigen Bruch “ mit Hofer und der doppelten Führung von Hofer / Kickl, die “ schwierige Stunden “ habe. (Artikel in kroatischer Sprache).

*Anmerkung der Redaktion: Sofern in den hier wiedergegeben Zitaten Info-DIREKT mit grob falschen Zuschreibungen durch einzelne Medien bezeichnet wurde, haben wir diese mit (…)* ersetzt.

Info-DIREKT Podcast als Ausgangspunkt für weitere Berichte

Der Info-DIREKT Podcast mit Johannes Hübner führte auch zu weiteren Diskussionen auf Twitter und in verschiedenen Medien:

ZackZack: Hofer und Kurz planten fliegenden Koalitionswechsel

Zur Planung des Regierungswechsels gab es in den vergangenen zwei Monaten mehrere Treffen zwischen Hofer und Kurz sowie Hofer und Kurz’ Kabinettschef Bernhard Bonelli. Das berichten Insider aus dem FPÖ-Klub und aus der ÖVP. Der Plan scheiterte am Widerstand des FPÖ-Klubs unter Führung von Herbert Kickl.

Info-DIREKT Podcast jetzt kostenlos anhören

Haben Sie den Podcast noch nicht gehört Am besten gleich jetzt nachholen. Dazu stehen Ihnen die unterschiedlichsten Plattformen zur Verfügung. Hier eine Übersicht: https://www.info-direkt.eu/2021/04/11/podcast-handlungsmoeglichkeiten-der-fpoe-nach-hofer-alleingang/

Innovatives Medienprojekt

Info-DIREKT ist zumindest unter den patriotischen Medien jenes, das am liebsten mit neuen Formaten und technischen Möglichkeiten experimentiert. So waren wir eines der ersten Medien im deutschen Sprachraum das Telegram erfolgreich genutzt hat und andere dazu motiviert hat auch diese – heute wichtige Plattform – zu nutzen. Info-DIREKT war auch das erste patriotische Medium, das sich die enorme Reichweite und die kreativen Möglichkeiten der Kinder- und JugendAPP TikTok zunutze machte.

Täglicher Livetagesrückblick

Nun bietet der Messenger Telegram seit einigen Wochen die Möglichkeit von Live-Sprachchats an. Diese neue Funktion wird von Info-DIREKT dazu genutzt, um von Montag bis Freitag jeweils um 22 Uhr einen Live-Tagesrückblick zu senden. Ausgewählte Beiträge davon werden danach auch als Podcast zum Nachhören auf allen großen Plattformen zur Verfügung gestellt.

Nur gemeinsam sind wir stark

Bereits nach einer Woche schaffte es Info-DIREKT mit dem neuen Live-Podcast so in nahezu alle etablierten Medien. Die zum Live-Podcast eingeladenen Gesprächspartner kommen  ausführlich zu Wort – eine Seltenheit in der heutigen Medienwelt. Wer die Arbeit von Info-DIREKT unterstützen möchte, kann dies mit einem Abo oder einer Spende tun!



Source link

Von Veritatis