Laute Musik, schwarze Kleidung, weiße Masken, Fackeln, Banner und Fahnen: Am Mittwochabend haben hunderte mutige Bürger im bayerischen Aschaffenburg gezeigt, dass sie sich nicht länger von den aberwitzigen Beschränkungen der Regierung gängeln lassen. Unangekündigt zogen sie durch die Innenstadt und besetzten unter lautstarken Beifall der Bevölkerung Straßen und Plätze. Von Denunzianten herbei gerufene Polizisten wurden mit Verweis auf “Wir sind der Souverän!” einfach ignoriert und stehen gelassen. Bravo, so geht ziviler Ungehorsam! Die wie Totengräber schwarz gekleideten Aktivisten schwangen bedruckte weiße Fahnen oder Banner: “Wir wollen wieder öffnen”, “Wir sind die Wirtschaft”, “Wir sind das Leben”, “Gemeinschaft”, “Kino”, “Kunst”, “Wir wollen frei sein” – das waren unter anderem die Botschaften. Presse und Politik sind natürlich empört. Wir nicht! Wir hoffen, dass sich das Video möglichst viele Bundesbürger zum Beispiel nehmen. Deutsch sein, bedeutet in diesen düsteren Tagen eben nicht, Obrigkeitshörigkeit unter Beweis stellen, sondern das genaue Gegenteil.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!



Source link

Von Veritatis