Hofft auf eine Fußball-EM, die «so normal wie möglich ist»: UEFA-Präsident Aleksander Ceferin.Foto: Alessandra Tarantino/AP/dpa/dpa

Montreux (dpa) – UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hofft in diesem Sommer auf eine Fußball-EM, die „so normal wie möglich ist“.Im Juni zum Turnierstart (11. Juni) werde ein hoher Anteil der Bevölkerung geimpft sein, sagte der Slowene wä…

Montreux (dpa) – UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hofft in diesem Sommer auf eine Fußball-EM, die „so normal wie möglich ist“.

Im Juni zum Turnierstart (11. Juni) werde ein hoher Anteil der Bevölkerung geimpft sein, sagte der Slowene während des UEFA-Kongresses in Montreux, auch mit Blick darauf, dass alle 51 EM-Partien vor zumindest einigen Zuschauern durchgeführt werden sollen. „Wir werden keine Risiken eingehen – alle Entscheidungen werden gemeinsam mit den lokalen Behörden getroffen“, sagte Ceferin. Er dankte diesen für deren „unglaubliche“ Unterstützung.

Neun der zwölf geplanten EM-Städte haben die Ausrichtung ihrer Partien vor Publikum bereits zugesagt. Die Stadt München, wo alle Gruppenspiele der Nationalmannschaft sowie ein Viertelfinale stattfinden sollen, wie auch Bilbao und Dublin nicht. Die Behörden verweigerten der UEFA bislang eine Garantie für die Zulassung von Fans. Die endgültige Entscheidung soll am 23. April fallen.

Es werde immer ein bis zwei Anführer geben, „die den Fußball kritisieren und attackieren“, sagte Ceferin ohne Namen zu nennen. „Das ist unerträglich, aber wir können sie nicht ändern. Wir sollten uns auf unsere Ziele konzentrieren und positive Energie verbreiten.“ (dpa)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro
Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!




Source link

Von Veritatis