Gehe zu…
RSS Feed

23. Februar 2020

Abkommen

USA und China unterzeichnen erstes Handelsabkommen

Politik 19:08 15.01.2020(aktualisiert 19:41 15.01.2020) Zum Kurzlink Fast zwei Jahre nach Beginn der Handelsstreit haben die USA und China am Mittwoch ein erstes Handelsabkommen unterzeichnet. Im Weißen Haus in Washington unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und der chinesische Vize-Ministerpräsident Liu He ein inhaltlich auf bestimmte Themen begrenztes Teilabkommen. „Das ist die erste Phase des Handelsabkommens“, sagte Trump. Es habe

Johnson verspricht Brexit-Realisierung bis Ende Januar

Politik 17:43 05.12.2019Zum Kurzlink Der britische Premierminister Boris Johnson hat am Donnerstag das Aktionsprogramm für die ersten hundert Tage seiner neuen Regierung vorgelegt – dies gilt für den Fall, sollten die Tories bei den Wahlen am 12. Dezember die Mehrheit erhalten. Als Hauptpunkte werden die rechtzeitige Billigung des Abkommens mit der EU zum Brexit durch

Washington führt inoffizielle Gespräche mit Taliban – afghanische Medien

Politik 20:15 24.11.2019Zum Kurzlink Das Weiße Haus hat wieder begonnen, in Katar Gespräche mit den Taliban zu führen, diesmal aber inoffiziell, teilte der afghanische TV-Sender TOLOnews am Sonntag unter Verweis auf eigene Quellen mit. Beide Seiten sollen dabei über den Rückgang der Gewalt und die Wiederaufnahme offizieller Gespräche zwischen amerikanischen und Taliban-Unterhändlern diskutieren. „Die Gespräche

Iran und Syrien unterzeichnen langfristigen Energievertrag

Der Iran und Syrien haben am Samstag laut dem iranischen Energieministerium ein Abkommen über eine dauerhafte Zusammenarbeit im Energiebereich geschlossen. Langfristig wollen die beiden Länder Stromkapazitäten über das irakische Staatsterritorium austauschen. Die Vereinbarung über eine umfassende Zusammenarbeit zwischen den iranischen Energieministerien und dem syrischen Elektrizitätsministerium sei von deren Leitern unterzeichnet worden. Die syrische Seite habe

Seehofer will Abkommen mit Türkei stärken, Messerattacke in Paris, Schimpansen-Gemälde verkauft

Panorama 07:30 04.10.2019(aktualisiert 07:42 04.10.2019) Zum Kurzlink Nachrichtenüberblick: Neuer nordkoreanischer Raketentest; Empörung nach Trumps Aufruf zu Ermittlungen gegen Bidens in China; Messerattacke in Paris; Deutscher Zehnkämpfer wird Weltmeister; Banksys Schimpansen-Gemälde verkauft Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der nacht zum Freitag geschehen ist. Seehofer will Abkommen mit der Türkei stärken Innenminister Horst Seehofer hat

„Türkei ist kein Flüchtlingsheim“ Ankara warnt vor Flüchtlingsflut – Berlin hofft

Der türkische Vizepräsident Oktay hat die Warnung vor einer neuen Flüchtlingswelle aus Syrien bekräftigt. Er hat die EU kritisiert und auf ausstehende Unterstützungsleistungen hingewiesen. Stößt die Türkei an ihre Grenzen? AfD und Die Linke sprechen von Erpressung. Die Bundesregierung setzt weiterhin auf das „EU-Türkei-Abkommen“. Die Warnung vor einer Grenzöffnung nach Europa für Syrische Flüchtlinge sei

Werden Japan und Südkorea diplomatische Beziehungen abbrechen?

Politik 22:54 22.08.2019Zum Kurzlink Südkorea wird ein mit Japan geschlossenes Abkommen über den Austausch nachrichtendienstlicher Daten (GSOMIA) aufkündigen. Eine dahin gehende Entscheidung wurde nach mehrstündiger Debatte in der Verwaltung für nationale Sicherheit beim Präsidenten Südkoreas getroffen, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Japan werde rechtzeitig davon in Kenntnis gesetzt, hieß es in Seoul. Vereinbarungsgemäß sollte das Abkommen

Putin ratifiziert Satellitenabkommen mit China

Technik 22:04 02.08.2019Zum Kurzlink Russlands Präsident Wladimir Putin hat ein mit China geschlossenes Regierungsabkommen über die Kooperation bei der Nutzung globaler satellitengestützter Navigationssysteme GLONASS und Beidou zu friedlichen Zwecken ratifiziert. Die Mitteilung darüber wurde am Freitag im amtlichen Rechtsportal veröffentlicht. Laut Dokument wollen beide Länder die von ihnen gesammelten Erfahrungen bei der Nutzung ihrer Navigationssysteme

Was kann Deutschland hier reißen? Heiko Maas kommt mit hochgesteckten Zielen nach Iran

Politik 22:20 09.06.2019(aktualisiert 22:23 09.06.2019) Zum Kurzlink Bundesaußenminister Heiko Maas ist am späten Sonntagabend in Teheran gelandet. Das Ziel, das sich der Außenpolitiker gesetzt hat, ist dabei ausgesprochen hoch – er will das Atomabkommen retten. Die jetzige Iran-Reise von Maas gilt als ein (möglicherweise letzter) Rettungsversuch für das umstrittene Atomabkommen. Der Bundesaußenminister will sich für

Ältere Posts››