Gehe zu…

Kommt alle nach Berlin am 29.08

29. August: Berlin für die Freiheit erobern! Die nächste Mega-Demo der Querdenker ist schon geplant: Biker mit ihren Maschinen, Landwirte mit ihren Traktoren, Spediteure mit ihren Lastkraftwagen, Busunternehmer mit ihren Bussen und Andere....seid dabei!!!!! Noch können wir das System stoppen, später geht das nur noch durch einen Bürgerkrieg und mit Waffengewalt...also seid jetzt dabei

RSS Feed

7. August 2020

Abrüstung

75 Jahre nach US-Atom-Angriff: Hiroshima legt Japan Beitritt zu UN-Atomwaffenvertrag nahe

Politik 09:31 06.08.2020(aktualisiert 09:36 06.08.2020) Zum Kurzlink Der Bürgermeister von Hiroshima, Kazumi Matsui, hat die Regierung in Tokio aufgerufen, dem UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen beizutreten. Japan müsse „seine Rolle als Vermittler“ zwischen Atomwaffenstaaten und denen, die keine Atomwaffen besitzen, verstärken, forderte er in seiner Rede zum 75. Jahrestag des US-Atombombenabwurfs auf Hiroshima. Vor drei

Moskau will Rüstungskontrolle fortsetzen – Vize-Außenminister gegen Waffen im Kosmos

Wie ist im 21. Jahrhundert angesichts neuer Waffentechnologien Rüstungskontrolle möglich? Diese Frage hat am Dienstag ein hochkarätig besetze Runde beim „Berliner Forum Außenpolitik“ der Körber-Stiftung diskutiert. Dabei haben die Teilnehmenden vor einem neuen nuklearen Rüstungswettlauf ebenso wie vor unkontrollierten neuen Technologien gewarnt. „Rüstungskontrolle bedeutet mehr Sicherheit für alle.“ Das erklärte der stellvertretende Außenminister Russlands, Alexander

Trittins Rundumschlag gegen Nato – Auch Maas bekommt sein Fett weg

Politik 20:07 14.11.2019(aktualisiert 20:38 14.11.2019) Zum Kurzlink Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat sich in einem Spiegel-Gastbeitrag mit der Nato befasst. Darin hat er das Bündnis für fehlende Abrüstungsinitiativen kritisiert und dem deutschen Bundesaußenminister Heiko Maas diesbezüglich Tatenlosigkeit vorgeworfen. Außerdem kann die Nato laut Trittin die Sicherheit ihrer Mitglieder nicht mehr gewährleisen. In der Eröffnung seines

Waffenexporte: Wagenknecht und Co. werfen Bundesregierung Verstoß gegen Koalitionsvertrag vor

Politik 15:02 12.07.2019Zum Kurzlink Laut der Linken-Chefin im Bundestag, Sahra Wagenknecht, und Sprecherin Sevim Dagdelen sind Profite der Rüstungsschmieden und geopolitische Interessen für die Bundesregierung wichtiger als die Beilegung von Konflikten. Die GroKo genehmigte laut dem Bundeswirtschaftsministerium von Januar bis Juni so viele Rüstungsexporte wie seit Jahren nicht mehr. 2018 lagen die Exporte im gesamten

Gefährliches Spiel mit dem atomaren Feuer – Politikmagazine zum INF-Vertrag

Es besteht kein politischer Wille mehr, den von den USA und Russland im Februar dieses Jahres offiziell gekündigten Vertrag über nuklearfähige Mittelstreckenraketen zu erhalten. Das meint der Abrüstungsexperte Wolfgang Richter in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift „WeltTrends“. Diese beschäftigt sich im Schwerpunkt mit dem allgemein als INF-Vertrag bekannten Abkommen von 1987 zwischen den USA und der

China vergleicht USA mit Don Quijote

Politik 23:02 22.05.2019Zum Kurzlink Bei der UN-Konferenz für Abrüstung in Genf hat der chinesische Vertreter, Li Song, am Mittwoch die US-Außenpolitik scharf kritisiert. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Die „Mentalität aus den Zeiten des Kalten Krieges“ ist laut Chinas Botschafter für Abrüstung zurückgekehrt und legt die Sicherheitsstrategie und -politik „einer Großmacht“ fest. >>>Weitere Sputnik-Artikel: China

Botschafter: Russland will keine Eskalation mit USA

Politik 22:13 30.04.2019Zum Kurzlink Laut dem Botschafter Russlands in den Vereinigten Staaten, Anatoli Antonow, ist sein Land nicht an der Eskalation der Spannungen mit den USA interessiert. „Wir sind nicht daran interessiert, dass die Spannungen eskalieren“, kommentierte Antonow den Austritt Washingtons aus dem INF-Vertrag. >>>Andere Sputnik-Artikel: Warschau und Washington vereinbaren US-Truppenaufstockung in Polen<<< „Unsere Antwort

Maas fordert neuen Abrüstungs-Fahrplan für Nuklearwaffen

Politik 22:16 02.04.2019(aktualisiert 22:20 02.04.2019) Zum Kurzlink Bundesaußenminister Heiko Maas hat nach Angaben von DPA in der UN-Sicherheitsratssitzung am Dienstag einen neuen Fahrplan für atomare Abrüstung gefordert. „Ob in Europa, Asien oder irgendwo anders auf der Welt: Wir können uns keine weiteren Erschütterungen unserer Sicherheit und Stabilität mehr leisten”, erklärte er vor dem UN-Gremium in New York.

„Europa als Schlachtfeld im Atomkrieg“ – Russland und Friedensinitiativen warnen Nato

Nach Aufkündigung des INF-Vertrags durch die USA und die Zustimmung der Nato-Länder warnt das russische Außenministerium in Moskau vor einer möglichen Konfrontation. Auch der Friedensnobelpreisträger „International Peace Bureau“ sowie andere Friedensinitiativen warnen vor einem Atomkrieg in Europa. Kurz nach dem die Vereinigten Staaten am Freitag verkündeten, sich aus dem INF-Vertrag zurückziehen zu wollen, stellten sich

Deutscher Vorschlag zu INF-Vertrag: „Sehen nicht, was das Gefährliche ist“ – Experte

Politik 16:30 04.02.2019Zum Kurzlink Der Vorschlag der Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter (CDU) und Rolf Mützenich (SPD), Russland solle seine 9M729-Raketen hinter den Ural verlegen, ist „völlig absurd“, sagt der Politologe Andrej Koschkin im Sputnik-Gespräch. Die deutschen Politiker würden das Gefährliche nicht sehen. Russland soll seine 9M729-Raketen auf die andere Seite des Urals verlegen. Dazu rufen die

Ältere Posts››