Gehe zu…
RSS Feed

1. April 2020

Afrika

USA werden ihre Präsenz in Afrika ändern – Mark Esper

Politik 20:30 30.01.2020Zum Kurzlink https://welt.web25.info/wp-content/uploads/2019/12/US-Verteidigungsminister-kritisiert-„Schmarotzer-Mentalität“-von-Europas-Nato-Mitgliedern.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/politik/20200130326399804-usa-werden-ihre-praesenz-in-afrika–aendern–mark-esper/ Die USA werden laut dem Pentagon-Chef Mark Esper ihre Präsenz in Afrika korrigieren. Allerdings sei keine Rede von einem vollständigen Militärabzug aus dieser Region. Dies teilte er bei einem Briefing den Journalisten mit. „Wir korrigieren die Präsenz (in Afrika – Anm. d. Red.)“, sagte

Nach Brexit: Johnson hofft auf höhere Investitionen in Afrika

Der britische Premierminister Boris Johnson hat seine Hoffnung auf die Festigung der Zusammenarbeit mit den Ländern Afrikas und auf höhere Investitionen in die afrikanische Region nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU zum Ausdruck gebracht. Dies äußerte er auf dem ersten britisch-afrikanischen Investitions-Gipfel in London. Der britische Regierungschef hob die Wirtschafts-und Investitionsperspektiven Afrikas

Von Familien getrennt: 200.000 Kinder fliehen wegen Überschwemmungen im Südsudan – Fotos

Von heftigen Regenfällen und dadurch verursachten Überschwemmungen im Südsudan sind hunderttausende Menschen, darunter zahlreiche Kinder, betroffen, wie die Organisation Save the Children am Freitag mitteilte. Im Netz tauchen zahlreiche Aufnahmen auf, die die Folgen des Unwetters zeigen. Man sei zutiefst besorgt über die Gesundheit von mehr als 420.000 Menschen, darunter von mindestens 200.000 Kindern, die

Verbreitete Hypothese über Evolution der Menschen widerlegt

Wissen 22:40 08.10.2019Zum Kurzlink Forscher von der University of Utah (USA) sind zu dem Schluss gekommen, dass die Evolution des Menschen in Ökosystemen erfolgte, die sich von den heutigen stark unterscheiden. Somit bezweifeln sie die Version, dass die Vorfahren des Homo Sapiens unter den der afrikanischen Ökoregion Serengeti ähnlichen Bedingungen gelebt haben sollen. Dies ist

Verschlafener Löwe beeindruckt Safari-Touristen mit Rolle – Video

Besucher des Masai-Mara-Nationalreservats in Kenia haben während einer Safari-Tour in diesem Naturschutzgebiet einen Löwen dabei gefilmt, wie er seitwärts einen kleinen Hügel sanft hinunter rutschte und zum Schluss sogar noch eine Seitwärtsrolle einschob. Das entsprechende Video wurde am vergangenen Montag im Netz veröffentlicht. Auf der Aufnahme ist zu sehen, wie sich der Löwe oben auf dem

„Wirtschaftlicher Spiel-Umdreher“? Afrikanische Staatschefs starten kontinentale Freihandelszone

Afrikanische Staatschefs sind am Sonntag in der Hauptstadt von Niger, Niamey, zusammengekommen, um die afrikanische Freihandelszone (AfCFTA) offiziell zu eröffnen. Im Erfolgsfall soll die AfCFTA (eng.: African Continental Free Trade Area) 1,3 Milliarden Menschen vereinen und einen Wirtschaftsblock von 3,4 Billionen US-Dollar schaffen. Auf der Grundlage der Freihandelszone soll ein Binnenmarkt entstehen. Die Ankurbelung des

Libysche Küstenwache greift mehr als 200 Migranten auf – und schickt sie zurück nach Afrika

Immer noch versuchen tausende Flüchtlinge, durch Libyen nach Europa zu gelangen. Nach Angaben einer Hilfsorganisation hat nun die libysche Küstenwache mehr als 200 Migranten im Mittelmeer aufgegriffen und sie zurück an die nordafrikanische Küste gebracht. Konkrete Details darüber, wo genau das Boot gefunden und wohin die Insassen gebracht wurden, teilte die Internationale Organisation ‎für Migration

Burkina Faso: Merkel mit militärischen Ehren begrüßt 

Politik 21:44 01.05.2019Zum Kurzlink Angela Merkel (CDU) hat ihren Westafrika-Besuch am Mittwochabend in Burkina Faso begonnen. Zum Auftakt ihrer dreitägigen Reise wurde die deutsche Kanzlerin in der Hauptstadt Ouagadougou von Präsident Roch Marc Kaboré mit militärischen Ehren begrüßt. Nach einem Gespräch mit dem Präsidenten und einer gemeinsamen Pressekonferenz wollte sich Merkel mit den Staatspräsidenten der

Wird bald ein Unterwasser-Kabel Afrika umkreisen? – Facebook klärt auf

Panorama 22:39 07.04.2019(aktualisiert 22:44 07.04.2019) Zum Kurzlink Das US-amerikanische Online-Netzwerk Facebook prüft zurzeit die Möglichkeit, ein Unterwasser-Datenkabel rund um Afrika zu verlegen. Das Ziel ist, einen Zugang zum Breitband-Internet auf dem Kontinent zu gewährleisten sowie neue User zu gewinnen. Darüber schreibt die Zeitung „The Wall Street Journal“ am Sonntag. Demnach könnte das Kabel entlang der

Ältere Posts››