Gehe zu…
RSS Feed

4. Juni 2020

Afrika

WWF kooperiert angeblich mit kriminellen Wildhütern

Die Naturschutzorganisation World Wide Fund for Nature (WWF) positioniert sich als eine Tierschutzorganisation, die allein das Wohl der Umwelt als Ziel hat. Doch dieses Bild wird gerade von einem Skandal erschüttert, der an Fahrt aufnimmt. Die Vorwürfe sind gravierend: Es geht um Kooperation der Organisation mit radikalen paramilitärischen Gruppen. Source link

Russischer UN-Botschafter: Libyen wird zum Aufmarschgebiet für Terroristen

Politik 21:21 27.02.2019(aktualisiert 21:30 27.02.2019) Zum Kurzlink Die afrikanischen Staaten, insbesondere Libyen, werden laut dem russischen UN-Botschafter Wassili Nebensja zu neuen Ansammlungsorten für Terrorkämpfer aus dem Nahen Osten. Dies erklärte der UN-Botschafter am Mittwoch bei einer öffentlichen Debatte zum Waffenproblem in Afrika. „In die Länder der Region kehren Terrorkämpfer aus dem Irak und dem Afghanistan

Großbritannien vernichtet Beweise seiner Kriegsverbrechen in Afrika und Asien

Das britische Außenministerium hat ohne großes Aufsehen zugegeben, dass es sich mit der Vernichtung von Informationen über Kriegsverbrechen befasst, die von Streitkräften und Spezialeinsatzkräften des Königreichs begangen wurden. Vor einigen Tagen mussten Vertreter des Außenamts in London bestätigen, dass Hunderte Unterlagen vernichtet worden sind, die mit dem fraglichen Vorgehen der Briten bei der Unterdrückung eines Tamilen-Aufstands

Unglaublicher Fund: Mesnerin entdeckt 160.000 Euro unter Altarkreuz

Ein Unbekannter hat 2018 eine hohe Bargeldsumme in einer Kirche im niederbayerischen Saal an der Donau als Spende für Hilfsprojekte in Afrika hinterlassen. Diese Wohltat ist jedoch erst am Wochenende bekannt geworden, schreibt die Mittelbayerische Zeitung. Die Spende eines anonymen Wohltäters in Höhe von 160.000 Euro ist von der Mesnerin Maria-Elisabeth Giesa bei der Gottesdienstvorbereitung unter

‹‹Neuere Posts