Go to ...
RSS Feed

21. May 2019

Angriff

Polnischer Botschafter in Tel Aviv angegriffen

Der polnische Botschafter in Israel, Marek Magierowski, ist in Tel Aviv angegriffen worden. Ein Mann hat den Botschafter, der in seinem Fahrzeug gesessen hat, angespuckt, wie die dpa berichtet. Zu dem Vorfall ist es am Dienstag gekommen. Die herbeigerufene Polizei habe den 65-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Das Gericht in Tel Aviv habe ihn aber am Mittwoch

Angriff auf katholische Kirche in Burkina Faso – mehrere Tote

Unbekannte haben am Sonntag eine katholische Kirche im westafrikanischen Burkina Faso angegriffen und mindestens sechs Menschen umgebracht. Dies meldete die Nachrichtenagentur DPA unter Verweis auf Aussagen von Augenzeugen. Demnach ereignete sich die Attacke in der Gemeinde Dablo im Norden des Landes. Etwa 40 Bewaffnete sind nach Beginn einer Messe in das Gotteshaus eingedrungen, töten sechs

„Horrorszenario und atmosphärische Giftwolke“ – Politologe zu neuer Studie über „russische Gefahr“

Alles für mehr Rüstung – das scheint das Ziel einer aktuellen Studie aus London zu sein, die behauptet, ohne die USA seien die europäischen Nato-Mitglieder wehrlos. Dabei wird Russland erneut als Gefahr ausgemacht. Warum er das Szenario für „unlogisch und unbegründet“ hält, hat der Politologe Erhard Crome gegenüber Sputnik erklärt. „Ein fiktives Horrorszenario aus London,

Laser-Attacke auf Passagierflugzeug ausgeführt – Maschine kann trotzdem sicher landen

Mit der Registrierung und Autorisierung des Users auf den Sputnik-Webseiten durch das Benutzerkonto oder die Benutzerkonten in den sozialen Netzwerken wird das Einverständnis mit diesen Regeln erklärt. Der User verpflichtet sich, nicht gegen die geltende Gesetzgebung der Russischen Föderation undoder die internationale Gesetzgebung sowie die Gesetzgebung ausländischer Staaten mit seinen Handlungen zu verstoßen. Der User

Neun Tote bei Taliban-Angriff auf Hilfsorganisation in Kabul 

Die Zahl der Toten nach einem Taliban-Angriff auf eine internationale Hilfsorganisation in der afghanischen Hauptstadt Kabul am Mittwoch ist auf neun gestiegen. Dies teilte ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums am Donnerstag mit. Unter den Opfern seien fünf Polizisten, ein Wachmann und drei Zivilisten. Bei der fast sechsstündigen Attacke wurden außerdem 20 Zivilisten verletzt. Die fünf

„Das ist Selbstmord“: Iranischer Außenminister zu möglichem US-Angriff auf sein Land

Politik 21:16 07.05.2019Zum Kurzlink Der iranische Außenminister Mohammad Dschawad Sarif hat seine Sichtweise bezüglich eines möglichen militärischen Angriffs der Vereinigten Staaten auf sein Land erläutert. Dem Außenminister zufolge wünscht sich die iranische Führung keinen Krieg mit den USA. Jedoch werde man gezwungen sein, sich zu verteidigen, falls Washington eine gewaltsame Auseinandersetzung zwischen den Staaten beginnen

Israel zeigt „chirurgischen Schlag“ gegen Hamas-Kämpfer – VIDEO

Politik 22:11 05.05.2019Zum Kurzlink Die israelische Armee hat in ihrem offiziellen Twitter-Account einen Präzisionsschlag gegen einen Kämpfer der islamistischen Organisation Hamas im Gaza-Streifen gezeigt. Seit Samstag greifen der Gazastreifen und Israel sich gegenseitig an. Das israelische Militär lobte seinen eigenen Angriff als „chirurgischen Schlag“. Die Aufnahme zeigt, wie ein Geschoss in ein fahrendes Auto einschlägt.

Florida: Großer Hai greift Fischerboot an – VIDEO

Videoklub 14:57 02.05.2019(aktualisiert 14:58 02.05.2019) Zum Kurzlink Vor der Küste des US-Bundesstaates Florida hat ein großer Hai ein Fischerboot angegriffen – der Vorfall wurde auf Video eingefangen. Der Raubfisch soll das Netz durchgebissen haben, kam aber nicht an den Fang und die Fischer. Челюсти IRL: недалеко от побережья Флориды большая акула напала на рыболовную лодку.

„Grausames und zynisches Verbrechen“: Putin verurteilt Explosionen in Sri Lanka

Der russische Präsident Wladimir Putin hat seinem sri-lankischen Amtskollegen Maithripala Sirisena sein Beileid in Bezug auf die Anschläge auf christliche Kirchen und Hotels in dem südasiatischen Inselstaat ausgedrückt und die Angriffe scharf verurteilt. Das teilte der Kreml am Sonntag auf seiner offiziellen Seite mit. „Ich gehe davon aus, dass Täter und Auftraggeber solch eines grausamen

Bangladesch: Schülerin meldet sexuelle Belästigung – und wird lebendig verbrannt

Eine 19-jährige Schülerin ist in Bangladesch in Brand gesteckt und dabei tödlich verletzt worden, nachdem sie ihrem Schulleiter sexuelle Belästigung vorgeworfen hatte. Das berichtet der britische Fernsehsender BBC am Donnerstag. Demzufolge handelt es sich um Nusrat Jahan Rafi, die eine Schule für islamische Wissenschaften in der Stadt Feni 160 Kilometer südlich der Hauptstadt des Landes,

Older Posts››