Gehe zu…
RSS Feed

28. März 2020

Autoindustrie

Subventionen und Steuervorteile: Volkswagen baut Produktion in Russland aus

Das russische Ministerium für Industrie und Handel hat fünf Anträge auf die Unterzeichnung von Sonderinvestitionsverträgen (SPIK) in der Automobilindustrie genehmigt. Nutznießer Volkswagen will die PkW-Produktion ausbauen. Der US-amerikanische Autobauer Ford hingegen stellt seine Produktion ein. Autobauer Volkswagen wird künftig von Steuervorteilen und staatlichen Subventionen der Russischen Föderation profitieren. Neben den Deutschen werden auch Peugeot-Citroen, Volvo

„Job Fort?“: Ford wollte Bundeswehr-Kampagne stoppen – Medien

Mit einer eigenwilligen Werbekampagne hat die Bundeswehr den Autobauer Ford und dessen Mitarbeiter verärgert. Mit dem Slogan „Job Fort? Mach, was wirklich zählt“, spielte die Bundeswehr nach eigenen Angaben bewusst auf den drohenden Stellenabbau im Kölner Autowerk an, schreibt „Die Welt“ (Donnerstag) in ihrer Online-Ausgabe. Das Motiv wurde als Anzeige in einer lokalen Boulevardzeitung geschaltet. Ein

Volkswagen bleibt weiterhin weltgrößter Autoproduzent

Der deutsche Konzern Volkswagen AG ist 2018 das dritte Jahr in Folge weltgrößter Automobilproduzent gewesen. Das meldete die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch. Im vergangenen Jahr setzte VW mit 10,8 Millionen Einheiten um 0,9 Prozent mehr Wagen ab als 2017. In der VW-Statistik sind neben dem gleichnamigen Modell auch die vom Konzern vertriebenen Marken erfasst — Audi,

BMW-Russland-Chef Stefan Teuchert erwartet 2019 steigende Verkäufe – Interview

Trotz der US-Sanktionen und Wechselkursveränderungen rechnet BMW im neuen Jahr mit einem weiteren Zuwachs seiner Verkaufszahlen in Russland. Die Nachfrage nach dem Premiumsegment dürfe steigen und BMW erwarte einen weiteren Impuls mit dem neuen X7, sagte BMW-Russland-Chef Stefan Teuchert im Sputnik-Gespräch. Mit den Ergebnissen des vergangenen Jahres 2018 ist Stefan Teuchert zufrieden: „Wir konnten uns