Gehe zu…
RSS Feed

3. August 2020

B

Wirecard-Skandal zeigt es wieder: Deutschland war schon immer ein Land des Börsen-Betrugs

Lesezeit: 2 min 01.08.2020 10:02 Alle regen sich derzeit über Wirecard auf. Dabei vergessen viele, dass Bilanz-Tricksereien und Börsen-Betrug hierzulande eine lange Tradition haben. Kursstürze, Manipulationen und Bilanztricksereien gab es in Deutschland schon oft. (Foto: dpa) Foto: Boris Roessler Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar Wenn Sie zuvor über FB / G + angemeldet waren,

Corona-Backwahn: Kunden kaufen ganze Kartons Würfelhefe

Lesezeit: 1 min 14.07.2020 13:25 Hefe ist in zahlreichen Supermärkten immer noch Mangelware, weil die Menschen in Zeiten von Corona selbst backen. Dabei gibt es eigentlich keine Engpässe bei der industriellen Hefeproduktion, aber beim Verpackungsmaterial. Frisch gebackenes Brot liegt auf einem Küchentisch. (Foto: dpa) Foto: Britta Pedersen Benachrichtigung über neue Artikel:   Hefe ist in

Wirecard meldet Insolvenz an – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Lesezeit: 1 min 25.06.2020 10:39  Aktualisiert: 25.06.2020 10:39 Angesichts eines 1,9 Milliarden Euro schweren Lochs in der Bilanz meldete der Zahlungsverkehrs-Anbieter am Donnerstag Insolvenz an. (Foto: dpa) Foto: Sven Hoppe Benachrichtigung über neue Artikel:   Wirecard steht vor der Pleite. Angesichts eines 1,9 Milliarden Euro schweren Lochs in der Bilanz meldete der Zahlungsverkehrs-Anbieter am Donnerstag

Jugend forscht: Nachwuchs von Grünen, Linken und SPD fordert sofortige Auflösung des Verfassungsschutzes

Lesezeit: 1 min 27.05.2020 16:42  Aktualisiert: 27.05.2020 16:42 Weil der Berliner Verfassungsschutz die Aktivisten von “Ende Gelände” als linksextrem einstuft, fordert der Nachwuchs die bundesweite Abschaffung des Inlandsgeheimdienstes. Schüler bei einer Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung in Bremen. (Foto: dpa) Foto: Ingo Wagner Benachrichtigung über neue Artikel:   Im Streit über die Einstufung der

Federal Reserve kauft Firmenanleihen – und die ersten Papiere kommen bereits unter die Räder

Lesezeit: 2 min 25.05.2020 13:39 Ermutigt von den immer weitreichenderen Interventionen der US-Zentralbank haben in den vergangenen Wochen zahlreiche angeschlagene Unternehmen in großem Umfang Schulden aufgenommen. Die ersten Papiere sind bereits schon unter die Räder gekommen. Ein Händler an der New Yorker Börse. (Foto: dpa) Foto: Richard Drew Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar Wenn