Go to ...
RSS Feed

19. July 2019

Benjamin Netanjahu

Netanjahu droht Libanon mit „vernichtendem Militärschlag“

Politik 16:15 14.07.2019Zum Kurzlink Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat versprochen, einen „vernichtenden Militärschlag“ gegen Libanon und die libanesische Bewegung Hisbollah zu führen, sollte jemand riskieren, die von deren Anführer verkündeten Drohungen in die Tat umzusetzen. In einem Interview, das von dem TV-Sender „Al-Manar“ übertragen wurde, demonstrierte der Generalsekretär der Hisbollah, Hassan Nasrallah, auf der

Iran überschreitet Obergrenze bei Uranvorräten – Netanjahu fordert Sanktionen

Politik 21:52 01.07.2019(aktualisiert 22:00 01.07.2019) Zum Kurzlink Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu plädiert dafür, den im Atomabkommen vorgesehenen Sanktionsmechanismus gegen den Iran in Gang zu setzen, nachdem die islamische Republik die vorgeschriebene Obergrenze für Uranvorräte überschritten hat. „Ich sage es noch einmal: Israel wird es nicht zulassen, dass der Iran Atomwaffen entwickelt. Ich rufe jetzt

„Sind nicht Sklaven und Diener“ der US-Vermittler: Palästina lehnt Trumps Nahost-Plan ab

Politik 22:40 23.06.2019(aktualisiert 23:05 23.06.2019) Zum Kurzlink Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat den angekündigten Nahost-Friedensplan der US-Regierung und die anstehende Wirtschaftskonferenz in Bahrain abgelehnt. Das Weiße Haus veröffentlichte am Samstag auf seiner offiziellen Webseite ein Papier mit dem Titel „Peace to Prosperity“ (dt. „Frieden zu Wohlstand“). Es sei eine „Vision“, die die Palästinenser „stärken“

Netanjahu erwartet „historisches Treffen“ mit Russland und USA

Politik 22:50 18.06.2019Zum Kurzlink Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat erklärt, dass das in Jerusalem geplante Treffen der Sekretäre der Sicherheitsräte Russlands, Israels und der USA eine „historische“ Bedeutung habe und für die Stabilität im Nahen Osten wichtig sei. Source link

„Trump-Höhen”: Israel benennt neue Golan-Siedlung nach US-Präsident

Politik 22:08 16.06.2019(aktualisiert 22:11 16.06.2019) Zum Kurzlink Die israelische Regierung hat in einer feierlichen Zeremonie am Sonntag eine neue Siedlung auf den Golanhöhen nach US-Präsident Donald Trump benannt. Die „Ramat Trump”, wie sie heißen soll, bedeutet auf Deutsch Trump-Höhen und soll Dankbarkeit Jerusalems für die Anerkennung der annektierten Golanhöhen als Staatsgebiet Israels symbolisieren. Wann der

Aus Dankbarkeit: Israel will Siedlung auf Golanhöhen nach Trump benennen

Politik 16:27 12.05.2019Zum Kurzlink Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat auf einer Regierungssitzung am Sonntag angekündigt, eine neue Siedlung auf den von Israel annektierten Golanhöhen nach US-Präsident Donald Trump zu benennen. Einen passenden Ort dafür hat man bereits gefunden. „Ich habe versprochen, dass wir eine Siedlung zu Ehren des Präsidenten Trump bauen werden. Somit gebe

Israel will neue Raumsonde zum Mond schicken – Netanjahu

Panorama 21:41 14.04.2019(aktualisiert 21:50 14.04.2019) Zum Kurzlink Israel wird laut dem Premierminister Benjamin Netanjahu mit staatlicher Unterstützung versuchen, eine automatische Station zum Mond zu schicken. „Wir werden ‚Beresheet-2‘ abschießen. Israel hat am Start der ersten Sonde teilgenommen und wird am Start der zweiten teilnehmen. Ich hoffe, dass diesmal alles erfolgreich sein wird. In diesem Fall

Bannon oder Soros: da soll es langgehen?

Das war das erste Ergebnis nach der Wahl von Herrn Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten. Zwei Namen traten schlaglichtartig nach vorne. Steve Bannon war der neue Stern am Politihimmel. George Soros kannte man schon, spätestens seit der Schutzlosigkeit europäischer Grenzen mit Millionen Migranten als Ergebnis. Seitdem ist der Begriff vom „unerlaubten Grenzübertritt“ und damit

Westjordanland: Netanjahu verspricht Annexion der jüdischen Siedlungen

Politik 22:22 06.04.2019(aktualisiert 22:23 06.04.2019) Zum Kurzlink Der Ministerpräsident Israels, Benjamin Netanjahu, hat versprochen, die jüdischen Siedlungen im palästinensischen Westjordanland zu annektieren. Netanjahu hat sich zu dem Thema in einem Fernsehinterview im Vorfeld der Parlamentswahlen geäußert. „Ich werde Jerusalem nicht teilen, ich werde keine Siedlung ausroden, ich werde dafür sorgen, dass wir die Kontrolle über

Older Posts››