Gehe zu…
RSS Feed

4. April 2020

Berlin

Berlin bekommt bald Krankenhaus für 1000 Covid-19-Patienten

https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/32646/23/326462389_0:476:2359:1803_1200x675_80_0_0_790ae0c190a8a1ed694ca6eb3b251af7.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200317326623072-berlin-bekommt-bald-krankenhaus-fuer-1000-covid-19-patienten/ Berliner Senat hat beschlossen, ein Covid-19-Krankenhaus mit Kapazitäten von bis zu 1000 Patienten zu eröffnen. Dies hat die Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci am Dienstag mitgeteilt. Kalayci zufolge wird das neue Krankenhaus auf dem Gelände der Messe Berlin entstehen. „Diese Maßnahme ist eine Ergänzung zu der gut aufgestellten Berliner Krankenhauslandschaft,

Potsdam setzt auf baldige Gerichtsentscheidung zu Tesla-Werk

Panorama 21:04 16.02.2020(aktualisiert 21:16 16.02.2020) Zum Kurzlink https://cdnde2.img.sputniknews.com/images/32647/27/326472725.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200216326472751-potsdam-setzt-auf-baldige-gerichtsentscheidung-zu-tesla/ Die Brandenburger Landesregierung hat auf die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg (OVG) zum vorläufigen Stopp der laufenden Erschließung des Tesla-Geländes in Grünheide bei Berlin gelassen reagiert. „Wir warten unaufgeregt die Entscheidung des OVG ab“, sagte Regierungssprecher Florian Engels am Sonntag auf Anfrage.

Terroranschlag in Berlin geplant: Mehrjährige Haftstrafe für Islamisten

Panorama 12:11 24.01.2020(aktualisiert 12:27 24.01.2020) Zum Kurzlink Ein 32 Jahre alter Islamist ist in Berlin wegen der Planung eines Terroranschlags zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und vier Monaten verurteilt worden. Der Mann mit radikal-islamistischer Gesinnung ist laut dem heutigen Urteil des Kammergerichts in Berlin der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat schuldig. Die Bundesanwaltschaft hatte

Berlin verurteilt Angriff auf US-Botschaft in Bagdad

Politik 16:35 01.01.2020(aktualisiert 16:46 01.01.2020) Zum Kurzlink Das Auswärtige Amt Deutschlands hat die gewaltsamen Ausschreitungen an der US-Botschaft in Bagdad vom Dienstag verurteilt. „Wir verurteilen die gewaltsamen Angriffe auf die Botschaft der USA in Bagdad. Die Sicherheit und Unverletzlichkeit diplomatischer Vertretungen und ihres Personals gehören zum Kern der internationalen Ordnung, auf die alle Staaten gleichermaßen

„Gutes und wichtiges Signal“: Berlin bewertet Gastransitvertrag zwischen Russland und Ukraine

Politik 14:10 31.12.2019(aktualisiert 14:14 31.12.2019) Zum Kurzlink Die deutsche Regierung begrüßt den am Montag in Wien zwischen Russland und der Ukraine unterzeichneten Vertrag über den Transit von russischem Gas nach Europa. Dies ist laut Bundeskanzlerin Angela Merkel ein gutes und wichtiges Signal für die Gewährleistung der europäischen Gasversorgungssicherheit. „Die Bundesregierung begrüßt, dass sich am späten

Berlin beharrt auf Nord Stream 2 – Zeitung

Politik 07:58 23.12.2019(aktualisiert 08:05 23.12.2019) Zum Kurzlink Zwei Tage nach der Verhängung der Sanktionen gegen die Gaspipeline Nord Stream 2 durch die USA rechnet die Bundesregierung fest damit, dass die Pipeline trotz der US-Strafmaßnahmen fertiggestellt wird. Darüber schreibt die „Süddeutsche Zeitung“ unter Verweis auf Regierungskreise in Berlin. Wie es weiter heißt, sei die Position der

Hertha-Geldgeber Windhorst über Klinsmann: «Tolles Signal»

Investor Lars Windhorst hat das Engagement des neuen Cheftrainers Jürgen Klinsmann bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC begrüßt.„Für den Verein insgesamt ist der Einstieg von Klinsmann und seinem Team ein tolles Signal mit Aufbruchstimmung“… Investor Lars Windhorst hat das Engagement des neuen Cheftrainers Jürgen Klinsmann bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC begrüßt. „Für den Verein insgesamt ist der Einstieg

Sohn von Ex-Bundespräsident von Weizsäcker in Berliner Klinik ermordet

Panorama 06:04 20.11.2019(aktualisiert 06:05 20.11.2019) Zum Kurzlink In einer Berliner Privatklinik ist der Chefarzt Fritz von Weizsäcker, Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, während eines Vortrags erstochen worden. Die Polizei ermittelt nun zu den Hintergründen. Der 59-jährige von Weizsäcker war am Dienstagabend erstochen worden. Der Chefarzt hielt gerade einen medizinischen Vortrag in der Klinik, als kurz vor

Stoß vor U-Bahn in Berlin: 26-Jähriger wegen Mordes aus Heimtücke in U-Haft

Panorama 16:44 04.11.2019(aktualisiert 16:52 04.11.2019) Zum Kurzlink Nach der neuen Festnahme im Fall des tödlichen Stoßes vor einen U-Bahn-Zug in Berlin-Kreuzberg gehen die Ermittler davon aus, nun den richtigen Mann gefasst zu haben. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, verwies am Montag auf den am Sonntag erlassenen Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen wegen Mordes aus Heimtücke. Hintergrund der

Anti-Pegida-Aktion: Dealer-Denkmal in Berliner Park

Ein Künstler hat zu Ehren von Drogendealern im Görlitzer Park in Berlin ein Denkmal aufgestellt. Es soll sich um eine Kunstaktion einer Gruppe um den amerikanisch-französischen Künstler Scott Holmquist handeln, berichtet die „Bild“-Zeitung. Die Skulptur wurde von Sonntag auf Montag für 24 Stunden in Berlin aufgestellt, schrieb „Bild“ am 29. Oktober. Laut der Zeitung trägt

Ältere Posts››