Gehe zu…
RSS Feed

23. Februar 2020

Bevölkerung

Grenzöffnung und mögliche Alternativen: Egon Krenz über DDR-Untergang 1989 – Teil 2

Am 18. Oktober 1989 hatte Egon Krenz Erich Honecker als SED-Generalsekretär, DDR-Staatsratsvorsitzenden und Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsrates der DDR abgelöst. Das war der letzte Versuch, das Land und das eigene System vor dem Untergang zu bewahren – 40 Jahre nach der Gründung. Doch die Probleme nahmen weiter zu und führten am Ende zur Grenzöffnung am

„Deutschland ein pragmatisches Einwanderungsland“: Skepsis gegenüber Migration – Studie

Die Skepsis gegenüber Migration „nach den Turbulenzen der Fluchtzuwanderung im 2015“ sei wieder gesunken, bleibe aber weiterhin hoch. Diesen Blick der Bevölkerung auf Zuwanderung zeigt eine neue Umfrage der „Bertelsmann Stiftung“ zur Willkommenskultur in Deutschland. In der Bevölkerung ist Skepsis gegenüber Zuwanderung der Studie zufolge weit verbreitet, hat aber abgenommen. Rund 52 Prozent finden, es

So viele Menschen wie nicht zuvor: Bevölkerung Deutschlands wächst weiter

Panorama 11:18 27.06.2019(aktualisiert 11:27 27.06.2019) Zum Kurzlink In Deutschland leben jetzt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) mehr als 83 Millionen Menschen, 227.000 mehr als im Vorjahr – und so viele wie nie zuvor.  2018 wuchs die Bevölkerung um 227.000 Bürger oder 0,3 Prozent, teilt das Statistische Bundesamt mit. Damit stieg die Einwohnerzahl den Angaben zufolge

Misstrauen oder Machtpoker? Historische Pleite für Kanzler Sebastian Kurz

Der österreichische Nationalrat hat Bundeskanzler Sebastian Kurz und seiner Regierung das Vertrauen entzogen. Tiefe Gräben zwischen Regierung und Opposition zeigte die Debatte vor der Abstimmung. Was sind die Folgen für Österreich und die EU? Zum ersten Mal in der Geschichte wurde ein österreichischer Bundeskanzler in einem Misstrauensvotum durch das Parlament abgewählt. Bundeskanzler Sebastian Kurz musste

Bekommen Volksparteien irgendwann wieder die alte Stärke? – DRF-Vorstandsmitglied

Der Ausgang der EU-Wahl wird laut Martin Hoffmann, Geschäftsführendem Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums (DRF), Europa viele Probleme bescheren. Im Sputnik-Gespräch sagte er: „Die rechtsorientierten und rechtspopulistischen Parteien haben nicht den Erfolg gehabt, den man zunächst erwartet hatte. Dazu kommt, dass in vielen Ländern, die eher begütert sind und in der EU eine starke Position haben,

Anhaltende Dürre: Analyse warnt vor Stromausfall und Trinkwassermangel – Osten besonders bedroht

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz hat in einer Studie durchgespielt, was wäre, wenn die Dürre sechs Jahre anhalten würde. Einige mögliche Folgen: Trinkwassermangel, keine Binnenschifffahrt mehr und Kraftwerke müssten runterfahren, weil sie nicht mehr gekühlt werden könnten. Ostdeutschland wäre besonders gefährdet. Der Sommer 2018 war besonders heiß und trocken. 2019 scheint sich ein ähnliches

Brandenburg beschließt Masern-Impfpflicht für Kitas und Tagespflegen

Der brandenburgische Landtag in Potsdam hat am Donnerstag die Masern-Impfpflicht in Kitas beschlossen, meldet die Deutsche Presseagentur dpa. Für den entsprechenden Antrag hat eine breite Mehrheit von SPD, Linken und CDU gestimmt. „Die Masern zählen nach wie vor zu einer der gefährlichsten Kinderkrankheiten“, heißt es in dem Antrag.  >>>Andere Sputnik-Artikel: Österreich: 64 Masern-Fälle bestätigt<<< Tatsächlich kann

Jeder Vierte in Deutschland unglücklich – Umfrage

Jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist nach eigenen Angaben unglücklich, aber immerhin bezeichnet sich eine große Mehrheit als glücklich. Das zeigen Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Sinus-Instituts in Zusammenarbeit mit YouGov, die am Dienstag veröffentlicht worden sind. Zwei Drittel der Erwachsenen in Deutschland (66 Prozent) sagen demnach, dass sie momentan glücklich sind. Immerhin etwa jeder Vierte

Spaltung in Ukraine: Anhänger „neuer Kirche“ besetzen ukrainisch-orthodoxe Kirche

Vertreter der neuen „Kirche der Ukraine“ haben am Sonntag eine Kirche der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche (Moskauer Patriarchat) im Gebiet Wolhynien im Nordwesten der Ukraine eingenommen. Das teilte der Pressesprecher des kirchlichen Verwaltungsbezirks Wolhynien, Oleg Totschinski, auf Facebook mit. Die Aktion spielte sich demzufolge in der Kirche des Heiligen Michails im Dorf Krasnowolja ab. Anhänger der neuen „Kirche“

Ältere Posts››