Go to ...
RSS Feed

23. May 2019

Botschafter

„Bild zurechtrücken“: Botschafter verteidigt russische Pässe für Ukrainer

Politik 22:32 17.05.2019Zum Kurzlink Nachdem Russland Einwohnern der benachbarten Ukraine die Einbürgerung erleichtert hat, fordert Kiew neue EU-Sanktionen gegen Moskau. Der russische Botschafter in Berlin, Sergej Netschajew, verteidigt die Entscheidung und bringt Argumente, die „das Bild zurechtzurücken“ sollen. Seit mehr als fünf Jahren lebten die Menschen in den sogenannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk unter Beschuss,

Polnischer Botschafter in Tel Aviv angegriffen

Der polnische Botschafter in Israel, Marek Magierowski, ist in Tel Aviv angegriffen worden. Ein Mann hat den Botschafter, der in seinem Fahrzeug gesessen hat, angespuckt, wie die dpa berichtet. Zu dem Vorfall ist es am Dienstag gekommen. Die herbeigerufene Polizei habe den 65-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Das Gericht in Tel Aviv habe ihn aber am Mittwoch

Alle Grenzen überschritten: Russischer General über Grenells Anmaßung

Politik 19:43 21.03.2019Zum Kurzlink Als Reaktion auf die Aufforderung deutscher Politiker, den amerikanischen Botschafter Richard Grenell auszuweisen, meinte der Präsident der Akademie für geopolitische Probleme, Generaloberst Leonid Iwaschow, die Deutschen würden nach und nach einsehen, dass die Nato-Mitgliedschaft bzw. ihre Ausgaben dafür zu ihrer Sicherheit nichts beitragen. Eher umgekehrt, sagte er im Sputnik-Gespräch. „Deutsche Soldaten

„Quasi Hoheitsgebiet Deutschlands“? Trittins Äußerung zu Ramstein Air Base verwirrt

Politik 08:00 21.03.2019Zum Kurzlink Ist Deutschland mitverantwortlich für amerikanische Drohnenangriffe vom US-Militärstützpunkt in Ramstein? Grünenpolitiker Jürgen Trittin sieht „quasi“ eine Mitverantwortung der Bundesregierung und fordert „im Zweifel“ eine Einbestellung des US-Botschafters Richard Grenell ins Auswärtige Amt. Diese Aussage sorgt für Unverständnis. Drei Jemeniten klagten gegen das Verteidigungsministerium und erkämpften sich vor dem Oberverwaltungsgericht Münster (OVG)

„Der Mann ist ein Flegel“: Ex-Botschafter tadelt Grenell und erklärt Diplomatie

Politik 19:47 20.03.2019(aktualisiert 19:59 20.03.2019) Zum Kurzlink Zum wiederholten Mal zieht US-Diplomat Richard Grenell den Zorn deutscher Politiker auf sich. Der langjährige Botschafter Deutschlands in Großbritannien und zuletzt in Indien, Thomas Matussek, hält eine Einbestellung des „Flegels“ ins Auswärtige Amt für angebracht. Er warnt gleichzeitig vor einer Eskalation in den transatlantischen Beziehungen. Zuerst drohte der

Moskau will Caracas bei Wiederherstellung des Verbundnetzes helfen

Wirtschaft 15:13 16.03.2019(aktualisiert 15:14 16.03.2019) Zum Kurzlink Russland hat sich bereit erklärt, Venezuela nach einem Blackout bei der Wiederherstellung des Verbundnetzes zu helfen. „Natürlich werden wir unseren strategischen Partner in dieser für ihn schweren Zeit unterstützen“, sagte der Botschafter Russlands in Caracas, Wladimir Sajemski, am Samstag. Zuvor hatte Venezuelas Präsident Nicolas Maduro eine Sonderkommission zur

„Wirtschaftssanktionen“: Krieg gegen Syrien geht mit anderen Mitteln weiter – Assad

Politik 20:06 10.03.2019(aktualisiert 21:13 10.03.2019) Zum Kurzlink Laut dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad haben die aggressiven Handlungen gegen Syrien mittlerweile andere Formen angenommen und werden hauptsächlich durch wirtschaftliche Sanktionen und Blockaden durchgeführt. Assad hat bei einem Treffen mit einer chinesischen Diplomaten-Delegation am Sonntag gegenüber dem stellvertretenden Außenminister der Volksrepublik China, Chen Xiaodong, mitgeteilt, dass „der

US-Beauftragter für Venezuela fällt auf Telefonstreich herein – und droht der Schweiz

Die russischen Pranker Wowan und Lexus (Wladimir Kusnezow und Alexej Stoljarow) haben „im Namen“ des Schweizer Präsidenten Ueli Maurer mit dem US-Sonderbeauftragten für Venezuela, Elliott Abrams, telefoniert. Sie wollten damit die angebliche Beteiligung der USA am Putschversuch in Venezuela journalistisch untersuchen, berichtet Sputnik Mundo. Die Pranker sollen im Februar und März mehrmals „im Namen“ von

Wegen Verleumdung: Russland-Botschafter fordert Entschuldigung von britischer Zeitung

Politik 21:46 03.03.2019Zum Kurzlink Der russische Botschafter in Großbritannien, Alexander Jakowenko, hat in einem Brief an den Chefredakteur der britischen Zeitung Mail on Sunday eine offizielle Entschuldigung wegen Verleumdung seitens des Blattes gegen seine Person gefordert. In dem Brief verweist der Botschafter auf die falsche Behauptung von Mail on Sunday, dass er 1986 angeblich wegen Spionage

Older Posts››