Go to ...
RSS Feed

22. May 2019

Bundeswehr

Steinmeier sieht Vorträge von Bundeswehr-Offizieren in Schulen als „Selbstverständlichkeit” an

Politik 21:10 22.05.2019(aktualisiert 21:15 22.05.2019) Zum Kurzlink Vorträge von Bundeswehr-Angehörigen an Schulen haben für eine Diskussion in der Berliner SPD gesorgt. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Mittwoch sein Unverständnis diesbezüglich geäußert. „Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Jugendoffiziere der Bundeswehr an Schulen und anderen Ausbildungseinrichtungen unseres Landes zur außen-

Bundeswehr setzt Ausbildungseinsatz im Irak fort

Politik 22:37 16.05.2019Zum Kurzlink Die Bundeswehr soll den wegen wachsender Spannungen ausgesetzten Ausbildungseinsatz für die irakischen Streitkräfte zügig wiederaufnehmen. Mit einer Neubewertung der Sicherheitslage sei die Voraussetzung dafür geschaffen worden, erklärte das Verteidigungsministerium am Donnerstag den Verteidigungspolitikern der Bundestagsfraktionen. Aus Militärkreisen hieß es dazu, die Ausbildung werde den Planungen nach am Wochenende fortgesetzt, berichtet die

Neues Sturmgewehr für Bundeswehr: Heckler & Koch kritisiert die Ausschreibung

Mit der Registrierung und Autorisierung des Users auf den Sputnik-Webseiten durch das Benutzerkonto oder die Benutzerkonten in den sozialen Netzwerken wird das Einverständnis mit diesen Regeln erklärt. Der User verpflichtet sich, nicht gegen die geltende Gesetzgebung der Russischen Föderation undoder die internationale Gesetzgebung sowie die Gesetzgebung ausländischer Staaten mit seinen Handlungen zu verstoßen. Der User

Baltikum: Bundeswehr beendet Nato-Einsatz zur Luftraumüberwachung – Sputnik Deutschland

Politik 22:15 02.05.2019Zum Kurzlink Die Bundeswehr hat nach acht Monaten ihre Beteiligung an der Nato-Mission zur Luftraumüberwachung über den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen beendet. Ein Luftwaffen-Geschwader übergab am Donnerstag das Kommando an der estnischen Luftwaffenbasis Ämari an Großbritannien, meldet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf die estnische Armee. Für den Einsatz waren seit Ende August 2018 fünf „Eurofighter” und wechselnde Kontingente deutscher Soldaten auf dem

Bundeswehr-Airbus fliegt nach Madeira – Rückkehr deutscher Verletzten erwartet

Nach dem Busunglück auf der portugiesischen Insel Madeira, das 29 Tote forderte, soll ein „MedEvac“-Flugzeug der Bundeswehr den Großteil der überlebenden deutschen Urlauber am Samstag nach Deutschland zurückbringen. Der Airbus ist bereits nach Madeira gestartet, meldet der Bayerische Rundfunk. Demnach hatte das Krankenhaus geraten, die Verletzten erst jetzt auszufliegen. „Der Airbus A310 der Flugbereitschaft hob

„Taumelnde Weltmacht USA“ und „Tiefer Staat“: Nato-Offizier a.D. Scholz zur Weltlage

Nato-Kritiker Ullrich Mies stellte am Dienstag in Berlin sein neues Buch „Der Tiefe Staat schlägt zu“ in Berlin-Charlottenburg vor. Sputnik war vor Ort. Einer der Gast-Autoren in dem Band ist Jochen Scholz, früherer Luftwaffen-Offizier der Bundeswehr. „Ich habe den Umbau der Bundeswehr in eine Nato-Armee miterlebt“, sagte er im Interview. Der langjährige Bundeswehr-Offizier der Luftwaffe

„Justizministerin fällt der Bundeswehr in den Rücken“: FDP empört über „RT“-Interview

Die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, hat bei der Bundestagsdebatte zum Jahresbericht des Wehrbeauftragten Justizministerin Katarina Barley heftig angegriffen. Sie warf der Ministerin vor, im Interview mit „RT Deutsch“ der Bundeswehr in den Rücken zu fallen. Vor fast genau 60 Jahren, am 1. April 1959, trat der parteilose Helmuth von Grolman das Amt des

„Job Fort?“: Ford wollte Bundeswehr-Kampagne stoppen – Medien

Mit einer eigenwilligen Werbekampagne hat die Bundeswehr den Autobauer Ford und dessen Mitarbeiter verärgert. Mit dem Slogan „Job Fort? Mach, was wirklich zählt“, spielte die Bundeswehr nach eigenen Angaben bewusst auf den drohenden Stellenabbau im Kölner Autowerk an, schreibt „Die Welt“ (Donnerstag) in ihrer Online-Ausgabe. Das Motiv wurde als Anzeige in einer lokalen Boulevardzeitung geschaltet. Ein

„Überall eine Russenkaserne“: Erstmals alle Standorte in der DDR zu sehen – Interview

Rund 1500 sowjetische Militärstandorte gab es in der DDR. Das Deutsch-Russische Museum in Karlshorst stellte nun eine bebilderte Bestandsaufnahme zusammen, eine interaktive „Kasernen-Karte“ – und ins Netz. Sputnik sprach mit Museumsdirektor Dr. Jörg Morré. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr und dem Deutschen Historischen Institut Moskau hat das Deutsch-Russische Museum in Karlshorst

Older Posts››