Gehe zu…
RSS Feed

6. Juli 2020

Finanzmarkt

Auf und nieder, immer wieder: Wie die Börse dieses Jahr einen Zickzackkurs fährt – und man trotzdem gewinnen kann

Gastautor Andreas Kubin analysiert für die Leser der DWN den bisherigen Verlauf des Börsenjahrs 2020 und gibt einen Ausblick auf das zweite Halbjahr. Kenntnisreich, faktenbasiert und gewürzt mit einer ordentlichen Prise Humor. Benachrichtigung über neue Artikel:   Der Einbruch An der Börse herrschen aufregende Zeiten: Am 12. Februar dieses Jahres stand der Dow Jones auf

Welche Staaten nicht an der Dollar-Party der Federal Reserve teilnehmen dürfen

Lesezeit: 1 min 09.06.2020 16:09  Aktualisiert: 09.06.2020 16:09 Die US-Zentralbank und der Internationale Währungsfonds gewähren nur einigen wenigen Staaten Zugang zu Dollar-Liquidität. Länder, welche besonders darauf angewiesen wären, gehen leer aus. Einige dürfen mitfeiern – andere nicht. (Foto: dpa) Foto: Frank Rumpenhorst Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar Wenn Sie zuvor über FB / G

Finanz-Insider: Wenn die Notenbanker abdanken und die Politiker wieder übernehmen müssen, wird es brandgefährlich

Lesezeit: 2 min 29.05.2020 11:00  Aktualisiert: 29.05.2020 11:10 Die Zentralbanken der Welt unter Führung der Federal Reserve haben immer größere Mühe, einen Zusammenbruch des Weltfinanzsystems zu verhindern. Wenn die Banker kapitulieren und die Politiker wieder das Ruder übernehmen müssen, sollten sämtliche Alarmglocken schrillen, meint ein Finanz-Insider. Oktober 2016, New York: Der designierte UN-Generalsekretär Antonio Guterres

Federal Reserve kauft Firmenanleihen – und die ersten Papiere kommen bereits unter die Räder

Lesezeit: 2 min 25.05.2020 13:39 Ermutigt von den immer weitreichenderen Interventionen der US-Zentralbank haben in den vergangenen Wochen zahlreiche angeschlagene Unternehmen in großem Umfang Schulden aufgenommen. Die ersten Papiere sind bereits schon unter die Räder gekommen. Ein Händler an der New Yorker Börse. (Foto: dpa) Foto: Richard Drew Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar Wenn

Weltordnung nach Corona: Erdogan kündigt Ende der Globalisierung an

Lesezeit: 2 min 06.04.2020 21:35  Aktualisiert: 06.04.2020 21:35 Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Montag die Gründung einer neuen Weltordnung angekündigt. Das Zeitalter des “Geldes und der Aktienmärkte” sei vorbei. Damit macht er deutlich, dass er sich weltweit im Lager von Trump und Putin befindet. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan. (Foto: dpa)

Österreichs Notenbank und Finanzmarktaufsicht stoppen Reform der Bankenaufsicht

Österreich 10:47 06.06.2019(aktualisiert 10:56 06.06.2019) Zum Kurzlink In Österreich liegen nach dem Bruch der rechts-konservativen Regierung nun die Pläne für eine Reform der Bankenaufsicht auf Eis. Die Mitarbeiter der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) und der Finanzmarktaufsicht (FMA) seien Ende Mai in einem internen Schreiben über den einstweiligen Projektstopp informiert worden, berichtet das Magazin „Profil”. Die mit

Zentralbank-Cheffin Nabiullina zu Schwachstellen der russischen Wirtschaft

Wirtschaft 21:25 26.03.2019(aktualisiert 21:49 26.03.2019) Zum Kurzlink Die Chefin der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, hat in einer Sitzung des Ministeriums für Finanzen der Russischen Föderation die Schwachpunkte der Wirtschaft des eigenen Landes und die erzielten Erfolge in diesem Bereich erläutert. Ihr zufolge ist der Mangel an langfristigen Investitionen und Kreditaufnahmen die größte Schwachstelle der russischen