Go to ...
RSS Feed

15. December 2018

Frankreich

Merkel erläutert ihre Sicht auf die „Gelbwesten“

Mit der Registrierung und Autorisierung des Users auf den Sputnik-Webseiten durch das Benutzerkonto oder die Benutzerkonten in den sozialen Netzwerken wird das Einverständnis mit diesen Regeln erklärt. Der User verpflichtet sich, nicht gegen die geltende Gesetzgebung der Russischen Föderation undoder die internationale Gesetzgebung sowie die Gesetzgebung ausländischer Staaten mit seinen Handlungen zu verstoßen. Der User

Straßburg: Attentäter Chekatt bei Spezialoperation „neutralisiert” – Medien

Panorama 21:18 13.12.2018(aktualisiert 23:46 13.12.2018) Zum Kurzlink Der Attentäter von Straßburg Cherif Chekatt war seit fast zwei Tagen auf der Flucht, nachdem er auf einem Weihnachtsmarkt mehrere Menschen getötet und zahlreiche verletzt hat. Nun ist er bei einer Spezialoperation „neutralisiert” worden. Das berichten Medien mit Verweis auf die französische Polizei. Demnach soll in Straßburg ein neuer

„Es wird noch schlimmer“: Terrorexperte nach Straßburg

Bei dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg vom vergangenen Dienstag kamen drei Menschen ums Leben. Sechs wurden schwer und sechs weitere leicht verletzt. Über die Einzelheiten und Folgen des Anschlags sprach Sputnik mit dem Sicherheits- und Terrorexperten Fidelis Cloer aus Dubai. Wie kam es zu einem Anschlag auf einem Weihnachtsmarkt, diesmal in Frankreich. Könnte man

Ist Straßburg-Terrorist bereits in Deutschland?

Der angebliche Attentäter von Straßburg Chérif Chekatt ist trotz angestrengter Suche schon den zweiten Tag erfolgreich auf der Flucht – vermutlich mit einem gestohlenen Taxi. Die zuständigen Behörden schließen nicht aus, dass er trotz intensiver Kontrollen die Grenze zu Deutschland überquert haben könnte. Source link

Nach Anschlag in Straßburg: Polizei fahndet nun öffentlich mit FOTO nach Verdächtigem

Gesellschaft 19:58 12.12.2018(aktualisiert 20:02 12.12.2018) Zum Kurzlink Die ersten Fotos des mutmaßlichen Täters von Straßburg sind in den sozialen Netzwerken bereits seit mehreren Stunden im Umlauf. Nun hat die französische Polizei auch offiziell die Fahndung nach Chérif Chekatt mit einem Foto begonnen. Nach Anschlag in Straßburg: Polizei fahndet nun öffentlich mit FOTO nach Verdächtigem ​ Source

Schießerei von Straßburg – Spezialoperation und Fahndung nach Täter laufen

Panorama 23:28 11.12.2018(aktualisiert 00:31 12.12.2018) Zum Kurzlink In der französischen Stadt Straßburg hat ein Mann um sich geschossen. Laut aktuellen Medienberichten sind vier Menschen getötet und rund Dutzend verletzt worden. Behörden sprechen allerdings von zwei Todesopfern. Der Angriff galt offenbar dem Weihnachtsmarkt im Zentrum der Stadt. Die Polizei geht mittlerweile von einem terroristischen Hintergrund aus.

So viel wird Macrons Ausnahmezustand kosten

Wirtschaft 07:20 11.12.2018(aktualisiert 07:22 11.12.2018) Zum Kurzlink Der französische Staatssekretär für die Haushaltspolitik Olivier Dusspot hat gegenüber dem TV-Sender BFMTV erklärt, was die von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron verkündeten Wirtschaftsmaßnahmen kosten werden. Die Wirtschaftsmaßnahmen werden sich ihm zufolge auf acht bis zehn Milliarden Euro belaufen. „Wir sind im Prozess der Feinabstimmung und werden sehen, wie

Massen-Unruhen in Frankreich: Macron ruft „wirtschaftlichen Ausnahmezustand“ aus

Politik 20:20 10.12.2018(aktualisiert 20:52 10.12.2018) Zum Kurzlink Nach einer weiteren Krawallnacht in Paris und vor dem Hintergrund der gewaltsamen Proteste landesweit hat der französische Präsident Emmanuel Macron einen „wirtschaftlichen und sozialen Ausnahmezustand“ über Frankreich verhängt. Zugleich stellte er eine Erhöhung des Mindestlohns in Aussicht. In einer TV-Ansprache an die Nation hat Macron am Montag die

„Kunstdiebstahl“: Syrien beschwert sich über Raubgrabungen durch Weststaaten

Panorama 20:54 10.12.2018(aktualisiert 21:13 10.12.2018) Zum Kurzlink Das syrische Außenministerium hat am Montag die UNESCO aufgefordert, rechtswidrige Ausgrabungen des archäologischen Erbes und die Ausraubung seitens der USA, Frankreichs, der Türkei und ihnen loyaler Kräfte und Gruppierungen auf den besetzten Territorien der Arabischen Republik Syrien zu verurteilen. „Das Außenministerium Syriens verurteilt die illegalen archäologischen Ausgrabungen, die

Moskau: Proteste in Frankreich sind innere Angelegenheit des Landes

Politik 12:08 10.12.2018(aktualisiert 12:16 10.12.2018) Zum Kurzlink Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hat die Meldungen über eine angebliche Beteiligung Russlands an den „Gelbwesten-Protesten“ in Frankreich als Verleumdung zurückgewiesen. Die Proteste in Frankreich sind ihm zufolge eine innere Angelegenheit des Landes. „Russland hält das Geschehen (die Proteste – Anm. d. Red.) für eine innere Angelegenheit Frankreichs. Wir mischen

Older Posts››