Gehe zu…
RSS Feed

9. Juli 2020

Großbritannien

Großbritannien geht auf Konfrontationskurs mit China

Lesezeit: 3 min 07.06.2020 18:57 Der britische Premier Boris Johnson macht Front gegen China. Sein Vorstoß zielt nicht nur auf das aktuelle Vorgehen der chinesischen Regierung in Hongkong, sondern auch auf den Einfluss von Huawei. Boris Johnson schaut Künstlern zu, die anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes als Löwen verkleidet vor der Downing Street 10 auftreten. (Archivbild:

Nigel Farage macht in der Corona-Krise Stimmung gegen rumänische Erntehelfer

Lesezeit: 1 min 18.04.2020 21:35  Aktualisiert: 18.04.2020 21:35 Der britische Politiker Nigel Farage unterstellt, dass massenweise rumänische Saisonarbeiter nach Westeuropa drängen würden. Als Beweis hat er auf Facebook ein Foto mit zahlreichen Saisonarbeitern auf einem rumänischen Flughafen gepostet. Er spielt mit der Angst der Menschen vor dem Corona-Virus. Nigel Farage ist ein Unterstützer des Brexits.

Reiche Auslandsrussen sollten sich was schämen: Sacharowa kritisiert egoistische Landsleute

Politik 23:21 29.03.2020(aktualisiert 23:28 29.03.2020) Zum Kurzlink In einem Facebook-Posting hat die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa über die im Ausland lebenden reichen Russen berichtet, die sie angerufen und um Hilfe gebeten haben sollen. Diese reichen Russen hätten sie angerufen und erklärt, sie wollten einen Privatjet nach London schicken, um ihren Sohn nach Russland

Corona-Krise: Merkwürdige Lkw-Ladung auf Video eingefangen

Wegen des Coronavirus wird in manchen Läden das Klopapier knapp. Dieser Lkw-Fahrer aus Großbritannien machte daraus einen Scherz. Ein Video von der Fahrt kursiert derzeit im Netz. Die Aufnahmen wurden von dem Briten Lee Oilee Thompson festgehalten, als er auf einer Autobahn in der Grafschaft Kent unterwegs war. Als ein Lastwagen an ihm vorbeifuhr, bemerkte

Nach Brexit: Johnson will bessere Standards für Großbritannien erreichen

Politik 09:05 03.02.2020(aktualisiert 09:16 03.02.2020) Zum Kurzlink Nach dem Brexit will sich Premier Boris Johnson in den Verhandlungen mit der EU auf keinen Fall vertraglich auf die Einhaltung von EU-Standards bei Umweltschutz, Arbeitnehmerrechten und staatlichen Wirtschaftshilfen festlegen lassen. Das kündigte er für seine am heutigen Montag geplante Rede an. In dieser Rede wird Johnson schildern,

Nach Brexit: Johnson hofft auf höhere Investitionen in Afrika

Der britische Premierminister Boris Johnson hat seine Hoffnung auf die Festigung der Zusammenarbeit mit den Ländern Afrikas und auf höhere Investitionen in die afrikanische Region nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU zum Ausdruck gebracht. Dies äußerte er auf dem ersten britisch-afrikanischen Investitions-Gipfel in London. Der britische Regierungschef hob die Wirtschafts-und Investitionsperspektiven Afrikas

Russischer Videoagentur Ruptly gelingen exklusive Aufnahmen von Whistleblower Assange

Panorama 20:40 13.01.2020(aktualisiert 20:47 13.01.2020) Zum Kurzlink Die russische Videoagentur Ruptly hat in exklusiven Aufnahmen den Whistleblower Julian Assange nach der Gerichtsverhandlung in Großbritannien festhalten können. Das entsprechende Video wurde auf dem Youtube-Kanal der Agentur gepostet. Wie der Clip zeigt, sitzt Assange in einem Gefängnis-Van und kann durch das Fensterglas gesehen werden. Die Journalisten versuchen,

Arbeitsgericht in Großbritannien entscheidet, ob Veganismus religiöser Glaube ist

Ein Arbeitsgericht in Großbritannien wird am Donnerstag entscheiden, ob ethisch motivierter Veganismus ein „philosophischer oder religiöser Glaube“ sei und gesetzlich geschützt werden sollte, berichtet „The Guardian“. Der Hintergrund sei eine Klage von einem Veganer namens Jordi Casamitjana, der von seinem Arbeitgeber, der Tierschutzorganisation „League Against Cruel Sports“, entlassen wurde. Zuvor habe der Mann sein Bedenken

Geheimdossier veröffentlicht: Russland sollte „assoziiertes Mitglied“ der Nato werden

Politik 15:59 31.12.2019Zum Kurzlink Der britische Politiker Malcolm Rifkind, der unter dem ehemaligen Premierminister John Major wichtige Ministerposten innehatte, soll Mitte der 90er Jahre vorgeschlagen haben, Russland zu einem assoziierten Mitglied der Nato zu machen. Das geht aus einem Dossier hervor, welches das britische Nationalarchiv nun veröffentlicht hat. Laut der Tageszeitung „The Telegraph“ soll Rifkind

Neuprägung von Brexit-Gedenkmünze: Nun mit wohl endgültigem Datum

Auf den neuen 50-Penny-Münzen, die die britische Regierung zum Gedenken an den Brexit in Auftrag gegeben hat, wird nun als Austrittsdatum der 31. Januar stehen. Auf den Münzen sollen das neue Brexit-Datum, der 31. Januar, und die Worte „Frieden, Wohlstand und Freundschaft mit allen Nationen“ eingraviert werden, ließ Königin Elizabeth II. nach Angaben der Nachrichtenagentur

Ältere Posts››