Go to ...
RSS Feed

22. July 2019

Handelskrieg

USA und China vereinbaren Waffenstillstand im Handelskrieg: Plötzlich pragmatisch?

Die Präsidenten der USA und Chinas haben sich am Rande des jüngsten G20-Gipfels auf eine Art „Waffenstillstand“ in ihrem Handelskrieg geeinigt. Die Amerikaner werden keine neuen Tarife einführen und sind bereit zur Wiederaufnahme der Handelsverhandlungen. Zudem darf der Telekom-Riese Huawei wieder Zulieferteile bei US-amerikanischen Unternehmen kaufen. Und schließlich hat US-Präsident Donald Trump versprochen, die Visaausstellung

IT-Experte verrät Ausweg: So kann Huawei-Sperre umgangen werden

Nach der Aussetzung der Zusammenarbeit zwischen Google und dem chinesischen Konzern Huawei hat der russische Programmierer Alexander Warskoj gegenüber dem Radiosender „Goworit Moskwa“ einen möglichen Ausweg für die Benutzer der Huawei-Smartphones angedeutet. Um die Sperre durch Google zu überwinden ist es Warskoj zufolge nötig, eine spezielle neue Firmware zu entwickeln. Dann würden Huawei-User bereits im

Google setzt Huawei Schachmatt – Sputnik Deutschland

Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet Ihc., hat laut Reuters ihre Geschäfte mit dem chinesischen Telekommunikationsunternehmen Huawei eingestellt. Huawei soll den Zugang zu Hardware, Software und technischen Dienstleistungen verlieren, die von Google angeboten werden. Darunter werden Updates für das Betriebssystem Android fallen. Source link

Trumps riskanter Poker mit China: Schnelle Einigung unwahrscheinlich

Immer höhere Einsätze fordert der sich verschärfende Handelsstreit zwischen China und den USA. Trotz der angekündigten Gespräche zwischen Trump und Xi am Rande des G20-Gipfels in Japan scheinen die Widersacher nicht zu Zugeständnissen bereit. In seiner Unberechenbarkeit ist Trump dennoch ein Deal zuzutrauen, sagt USA-Experte Martin Thunert. Wenn die zwei größten Volkswirtschaften der Welt in

„Horrorszenario und atmosphärische Giftwolke“ – Politologe zu neuer Studie über „russische Gefahr“

Alles für mehr Rüstung – das scheint das Ziel einer aktuellen Studie aus London zu sein, die behauptet, ohne die USA seien die europäischen Nato-Mitglieder wehrlos. Dabei wird Russland erneut als Gefahr ausgemacht. Warum er das Szenario für „unlogisch und unbegründet“ hält, hat der Politologe Erhard Crome gegenüber Sputnik erklärt. „Ein fiktives Horrorszenario aus London,

Flugzeugbrand in Moskau, Trump verschärft Handelskrieg mit China, Überfall auf Café

+++ Flugzeugbrand in Moskau +++ Trump verschärft Handelskrieg mit China +++ Hamas-Chef signalisiert Bereitschaft zu Waffenruhe +++ Kopf-an-Kopf-Rennen bei Präsidentenwahl in Panama +++ Raubüberfall mit Maschinengewehr auf Café in Hessen +++ Flugzeugbrand in Moskau Nach dem schrecklichen Brand in einem Flugzeug in Moskau mit mindestens 41 Toten hat die Suche nach der Unglücksursache begonnen. Die

„Der Mann ist ein Flegel“: Ex-Botschafter tadelt Grenell und erklärt Diplomatie

Politik 19:47 20.03.2019(aktualisiert 19:59 20.03.2019) Zum Kurzlink Zum wiederholten Mal zieht US-Diplomat Richard Grenell den Zorn deutscher Politiker auf sich. Der langjährige Botschafter Deutschlands in Großbritannien und zuletzt in Indien, Thomas Matussek, hält eine Einbestellung des „Flegels“ ins Auswärtige Amt für angebracht. Er warnt gleichzeitig vor einer Eskalation in den transatlantischen Beziehungen. Zuerst drohte der

SNA-Radio: Nach Grenell Brief – Huawei EXKLUSIV und Was ist los bei Boeing?

Mit der Registrierung und Autorisierung des Users auf den Sputnik-Webseiten durch das Benutzerkonto oder die Benutzerkonten in den sozialen Netzwerken wird das Einverständnis mit diesen Regeln erklärt. Der User verpflichtet sich, nicht gegen die geltende Gesetzgebung der Russischen Föderation undoder die internationale Gesetzgebung sowie die Gesetzgebung ausländischer Staaten mit seinen Handlungen zu verstoßen. Der User

Deutsche Wirtschaft: „Gut gewappnet für Brexit und Handelskriege“ – Finanz-Experten

Deutschlands Volkswirtschaft steht trotz globaler Umbrüche wie der „Brexit“ oder drohender Handelskriege weiterhin sehr gut da. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Untersuchung der deutsch-russischen Rating-Agentur „RA Expert“ in Frankfurt/Main. „Deutschland ist gut gerüstet für Krisen“, so ein Finanz-Experte der Agentur. Die deutsche Volkswirtschaft behält laut der Rating-Analyse von „RA Expert“ weiterhin ihr „AAA“-Rating und

Older Posts››