Gehe zu…
RSS Feed

6. Dezember 2019

Huawei

China-Sanktionen: keine Apps von Google mehr auf Huawei Handys

Ohne YouTube, Maps oder Gmail: Das neue Smartphone von Huawei wird ohne Apps von Google laufen müssen. Die „Frankfurter Allgemeine“ berichtet am Montag, dass Google den Herstellern ihre Lizenz entzieht. Grund dafür sind die Sanktionen gegen China. Das neue Smartphone „Mate 30“ wird der Smartphone-Hersteller Huawei am 19. September in München vorstellen. Es wird das

Huawei bekommt US-Sanktionen in den Griff

Wirtschaft 21:36 23.08.2019(aktualisiert 21:48 23.08.2019) Zum Kurzlink Der chinesische Telekommunikationsgigant Huawei ist laut Medien voll und ganz zur Arbeit unter den Bedingungen des US-Sanktionsdrucks bereit, und der Einfluss von Einschränkungsmaßnahmen hat sich geringer als erwartet erwiesen. Dies erklärte der Vertreter des Unternehmens bei einer Pressekonferenz, wie Reuters berichtet. In der ersten Erklärung hinsichtlich der Einschränkungsmaßnahmen

US-Sanktionen provozieren „patriotische Stimmung” – Huawei verzeichnet erheblichen Gewinn

Der chinesische Technologiekonzern Huawei steht eigentlich unter US-Sanktionen, doch dem Unternehmen scheint das derzeit nicht zu schaden. Mehr noch: Da China derzeit ein Nachfrageboom erlebt, wächst der Konzern sogar noch weiter. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hat ein Nachfrageboom in China die Geschäfte von Huawei kräftig angetrieben. Allein im ersten Halbjahr sei der Umsatz um

USA und China vereinbaren Waffenstillstand im Handelskrieg: Plötzlich pragmatisch?

Die Präsidenten der USA und Chinas haben sich am Rande des jüngsten G20-Gipfels auf eine Art „Waffenstillstand“ in ihrem Handelskrieg geeinigt. Die Amerikaner werden keine neuen Tarife einführen und sind bereit zur Wiederaufnahme der Handelsverhandlungen. Zudem darf der Telekom-Riese Huawei wieder Zulieferteile bei US-amerikanischen Unternehmen kaufen. Und schließlich hat US-Präsident Donald Trump versprochen, die Visaausstellung

Kompromiss im Streit mit China? Trump will US-Lieferungen an Huawei wieder zulassen

Wirtschaft 14:06 29.06.2019(aktualisiert 14:10 29.06.2019) Zum Kurzlink US-Präsident Donald Trump hat dem chinesischen Staatschef Xi Jinping auf dem G20-Gipfel zugesagt, den Telekomriesen Huawei von der schwarzen Liste zu nehmen. Das Unternehmen soll somit wieder die Möglichkeit bekommen, amerikanische Technologieprodukte zu kaufen. Das erklärte Trump nach Abschluss des Gipfels der wichtigsten Industrienationen (G20) am Samstag im

Android-Alternative: Steigt Huawei auf russisches Betriebssystem um?

Wirtschaft 09:17 12.06.2019(aktualisiert 10:00 12.06.2019) Zum Kurzlink Der chinesische Telekom-Riese Huawei will sich wohl auf die Software-Plattform Android für seine Geräte verzichten und auf ein russisches Betriebssystem umsteigen. Konkret geht es um die Plattform „Aurora“ des Telekommunikationskonzerns Rostelecom – dem ist von der Initiative aktuell jedoch nichts bekannt. Am Montag hat das Nachrichtenportal „The Bell“

Huawei soll russische Gesichtserkennungs-Technologie gekauft haben

Panorama 22:44 03.06.2019(aktualisiert 22:49 03.06.2019) Zum Kurzlink Der chinesische Telekommunikations-Gigant Huawei soll Technologien für Gesichtsidentifizierung bei dem russischen Entwicklungsunternehmen Vocord gekauft haben. Dies berichtet die russische Tageszeitung „Wedomosti“ unter Verweis auf ungenannte Quellen. Nach Angaben der Zeitung sei der Kauf im Mai über das Moskauer Unternehmen „Igl Softlab“ erfolgt. Die Mitbesitzer des Unternehmens sind die

USA gewähren 90 Tage Aufschub für Teil der Maßnahmen gegen Huawei

Die USA haben die strengen Maßnahmen gegen den chinesischen Huawei-Konzern nach nur wenigen Tagen teilweise gelockert. Ab sofort gelte für 90 Tage eine Regelung, die einige Geschäfte mit Huawei erlaube, teilte das US-Handelsministerium in der Nacht zum Dienstag mit. Dabei geht es vor allem um die Versorgung bestehender Smartphone-Nutzer sowie den Betrieb von Mobilfunk-Netzwerken mit

IT-Experte verrät Ausweg: So kann Huawei-Sperre umgangen werden

Nach der Aussetzung der Zusammenarbeit zwischen Google und dem chinesischen Konzern Huawei hat der russische Programmierer Alexander Warskoj gegenüber dem Radiosender „Goworit Moskwa“ einen möglichen Ausweg für die Benutzer der Huawei-Smartphones angedeutet. Um die Sperre durch Google zu überwinden ist es Warskoj zufolge nötig, eine spezielle neue Firmware zu entwickeln. Dann würden Huawei-User bereits im

Google setzt Huawei Schachmatt – Sputnik Deutschland

Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet Ihc., hat laut Reuters ihre Geschäfte mit dem chinesischen Telekommunikationsunternehmen Huawei eingestellt. Huawei soll den Zugang zu Hardware, Software und technischen Dienstleistungen verlieren, die von Google angeboten werden. Darunter werden Updates für das Betriebssystem Android fallen. Source link

Ältere Posts››