Go to ...
RSS Feed

16. September 2019

INF

Lukaschenko: Keine Produktion und Stationierung von Raketen in Weißrussland

Politik 12:10 03.09.2019Zum Kurzlink Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko hat für eine Vereinbarung verantwortlicher Ländern über die Nichtstationierung von Mittel- und Kurzstreckenraketen in Europa plädiert. Ein solches Dokument könnte ihm zufolge zu einem wahren Beitrag zur Stärkung der kontentinentalen Sicherheit werden. „Weißrussland war ein vollberechtigter Teilnehmer des Vertrags über die Vernichtung der Mittel- und Kurzstreckenraketen. Wir sind

Erstmals nach INF-Aus: USA testen durch Vertrag verbotenen Marschflugkörper

Politik 22:38 19.08.2019(aktualisiert 22:50 19.08.2019) Zum Kurzlink Das US-Verteidigungsministerium hat den ersten Test eines landgestützten Marschflugkörpers seit dem Rückzug aus dem INF-Atomwaffenvertrag bekanntgegeben. „Das Verteidigungsministerium führte einen Flugtest eines konventionellen bodengestützten Marschflugkörpers auf San Nicolas Island, Kalifornien, durch“, heißt es in einer Mitteilung, die auf der Webseite der Behörde am Montag veröffentlicht wurde. Demnach wurde

Trotz Russlands Angebot: USA wollten INF-Konformität der Rakete 9M729 nicht prüfen

Politik 21:30 06.08.2019(aktualisiert 22:03 06.08.2019) Zum Kurzlink Washington hat den Vorschlag Moskaus abgelehnt, das umstrittene System 9M729 zu inspizieren, erklärte der Sekretär des Sicherheitsrates Russlands, Nikolai Patruschew, am Dienstag. Die Rakete, die nach Ansichten der USA den INF-Vertrag verletzt, war Grund für den Ausstieg des Landes aus dem Abkommen. In einem Interview mit russischen Medien

China vergleicht USA mit Don Quijote

Politik 23:02 22.05.2019Zum Kurzlink Bei der UN-Konferenz für Abrüstung in Genf hat der chinesische Vertreter, Li Song, am Mittwoch die US-Außenpolitik scharf kritisiert. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Die „Mentalität aus den Zeiten des Kalten Krieges“ ist laut Chinas Botschafter für Abrüstung zurückgekehrt und legt die Sicherheitsstrategie und -politik „einer Großmacht“ fest. >>>Weitere Sputnik-Artikel: China

Treffen Putin – Pompeo: Normalisierung der Beziehungen zwischen Russland und den USA

Politik 20:45 14.05.2019Zum Kurzlink Der Russland-Besuch des US-Außenministers Mike Pompeo könnte laut dem stellvertretenden Direktor des Instituts für die USA und Kanada Pawel Solotarjow den Beginn einer Normalisierung in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern bedeuten. Der Experte schloss im Gespräch mit Sputnik Fortschritte bei START-3 und dem Iran-Atomabkommen nicht aus. „Selbst die Ankunft von

„Großartiges“ Verhältnis der USA zu Russland wieder möglich – Trump

Politik 21:58 04.05.2019Zum Kurzlink Laut dem Präsidenten der Vereinigten Staaten Donald Trump ist eine Verbesserung der Beziehungen seines Landes zu Russland möglich. Darüber informierte der US-Staatschef einen Tag nach seinem Telefonat mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin am Samstag via Twitter. „Enormes Potenzial für ein gutes/großartiges Verhältnis mit Russland“, teilte Trump mit. >>>Andere Sputnik-Artikel: Washington provoziert

Botschafter: Russland will keine Eskalation mit USA

Politik 22:13 30.04.2019Zum Kurzlink Laut dem Botschafter Russlands in den Vereinigten Staaten, Anatoli Antonow, ist sein Land nicht an der Eskalation der Spannungen mit den USA interessiert. „Wir sind nicht daran interessiert, dass die Spannungen eskalieren“, kommentierte Antonow den Austritt Washingtons aus dem INF-Vertrag. >>>Andere Sputnik-Artikel: Warschau und Washington vereinbaren US-Truppenaufstockung in Polen<<< „Unsere Antwort

Nato will „keinen neuen Kalten Krieg“ mit Russland – Stoltenberg

Politik 21:45 03.04.2019(aktualisiert 21:52 03.04.2019) Zum Kurzlink Für die Nato kommt ein neues Wettrüsten im Zusammenhang mit der Situation um den INF-Vertrag nicht infrage, zwar dürften die Verbündeten Russland gegenüber nicht „naiv” sein. Das erklärte Allianz-Chef Jens Stoltenberg am Mittwoch vor dem US-Kongress in Washington. Die Nato-Staaten seien sich weiterhin darin einig, dass Russland den

„Die Nato ist doof und stinkt“ – Demo in München gegen die Sicherheitskonferenz

Weil „diese Pappnasen von Politikern trotz der vielen Menschen, die diese Rüstung nicht wollen, machen, was sie wollen“, beteiligte sich Brigitte aus München am Samstag an der Demonstration der Friedensbewegung gegen die Münchner Sicherheitskonferenz (MSK oder „Siko“). Das sagte sie, in einem kurzen Gespräch vor Beginn auf die Frage nach ihren Motiven. Die 73-jährige hatte in England

Older Posts››