Go to ...
RSS Feed

19. May 2019

Investitionen

China investiert massiv in Serbien: Bald sollen auch deutsche Firmen beliefert werden

Chinesische Investoren werden zunehmend in Serbien aktiv. Jetzt will auch der chinesische Autozulieferer Xingyu in dem Balkanland ein großes Werk eröffnen, um großflächig europäische Autobauer zu beliefern. Wie das „Industriemagazin“ berichtet, will der chinesische Autozulieferer Xingyu Automotive Lighting Systems, dem auch die Mehrheit am burgenländischen Flachkabelhersteller I&T gehört, im südserbischen Nis ein neues Werk für

Nach massiven Umsatzverlusten: „Vice Media“ bekommt Finanzhilfe von George Soros

Das einst jugendliche-hippe Vorzeigemagazin „Vice Media“ steckt in Geldnöten. Laut dem „Wall Street Journal“ belief sich der Umsatzverlust 2018 auf rund 50 Millionen Euro. In einer neuen Finanzierungsrunde konnte das Unternehmen eine Finanzspritze von 250 Millionen US-Dollar aushandeln. Unter den Investoren ist auch US-Milliardär George Soros. Frische, fetzige Formate, Themen abseits des medialen Einheitsbreis und

Fünf Jahre antirussische Sanktionen: Wurde damit viel erreicht?

Diese Sanktionen haben laut Hubert Demmler, Generaldirektor der Fachmessen in Russland und anderen GUS-Staaten, einen falschen Ansatz, weil sie unmittelbar nach dem Beginn des Ukraine-Konflikts, der durch einen Umsturz hervorgerufen wurde, in Gang gesetzt wurden. Dies alles sei ein Resultat der westlichen Politik, so Demmler in einem Sputnik Interview. „Vom Ansatz her sind wirtschaftliche und

Experte: China investiert künftig in Produktion in Deutschland

Politik 21:51 05.04.2019Zum Kurzlink China wird in den kommenden Jahren nach Ansicht der chinesischen Handelskammer weiter massiv in Deutschland investieren. “Das Interesse chinesischer Firmen an Deutschland ist sehr hoch”, sagte der Hauptgeschäftsführer der Handelskammer in Deutschland, Wei Duan, am Freitag in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Bisher dominierten Handelsniederlassungen oder Übernahmen, sagte Wei kurz vor

Scheuer verlangt „sofort“ eine Milliarde Euro für private E-Auto-Säulen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will den Anteil von Elektroautos durch ein Förderprogramm für private Ladestationen erhöhen – und fordert dazu für den Haushalt 2020 eine Milliarde Euro zusätzlich, berichtet die dpa. „Wir wollen für die Bürger Ladepunkte und deren Einbau in der eigenen Garage zur Hälfte fördern. Dafür brauchen wir sofort eine Milliarde Euro. Das muss

Warum investieren deutsche Unternehmen nicht in die Ukraine? – Experte

Deutsche Konzerne halten sich nach Ansicht des Sondergesandten der Bundesregierung für die Ukraine und ehemaligen sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt von der Ukraine fern. Dies wundert den Ex-Diplomaten Nikolai Platoschkin nicht. Im Sputnik-Interview sagte er: „Nehmen wir die energetischen Tarife in der Ukraine. Die Unternehmen, die investieren, bezahlen doch Strom und Gas. Tausend Prozent Anstieg dieser Energiekosten

Zentralbank-Cheffin Nabiullina zu Schwachstellen der russischen Wirtschaft

Wirtschaft 21:25 26.03.2019(aktualisiert 21:49 26.03.2019) Zum Kurzlink Die Chefin der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, hat in einer Sitzung des Ministeriums für Finanzen der Russischen Föderation die Schwachpunkte der Wirtschaft des eigenen Landes und die erzielten Erfolge in diesem Bereich erläutert. Ihr zufolge ist der Mangel an langfristigen Investitionen und Kreditaufnahmen die größte Schwachstelle der russischen

In schweren Zeiten: Wie das Russland-Geschäft der deutschen Wirtschaft floriert

Investitionen in Rekordhöhe und ein Wachstum des gegenseitigen Handels in Höhe von fast 20 Prozent: Das Russland-Geschäft der deutschen Unternehmen erlebt einen Aufschwung – trotz Sanktionen. Warum das möglich ist und was das für die russische Wirtschaft bedeutet – das lesen Sie in diesem Artikel. Nothing personal, just business Die Investitionen der deutschen Unternehmen in Russland

Um 36 Millionen weniger: Russland baut erneut Investitionen in US-Staatsanleihen aus

Wirtschaft 08:45 18.03.2019(aktualisiert 08:46 18.03.2019) Zum Kurzlink Russland hat im Januar 2019 laut den jüngsten Angaben des US-Finanzministeriums seine Anlagen in amerikanischen Wertpapieren reduziert. Im Januar 2019 umfassten demnach die russischen Investitionen in die amerikanischen Staatsanleihen 13,180 Milliarden US-Dollar. Das ist um 36 Millionen US-Dollar weniger als im vergangenen Monat. Dabei flossen 6,322 Milliarden in die langfristigen

Older Posts››