Go to ...
RSS Feed

20. September 2019

Kolumbien

Venezuelas Armee startet Militärübung an Grenze zu Kolumbien

Politik 21:32 10.09.2019(aktualisiert 21:35 10.09.2019) Zum Kurzlink Abonnieren Die venezolanischen Streitkräfte haben laut dem Staatschef Nicolas Maduro am Dienstag mit einem großen Manöver an der Grenze zu Kolumbien begonnen. „Heute beginnt das Manöver ‚Souveränität und Frieden 2019’. Alle Verteidigungssysteme kommen zum Einsatz, um Frieden und Ruhe für das venezolanische Volk zu garantieren”, twitterte Maduro am

„New York Times“ deckt auf: Fake-News zu US-Hilfskonvois in Venezuela

Ende Februar hatten Bilder von brennenden Hilfskonvois an der Grenze zu Venezuela US-amerikanische Forderungen nach einem „Regime Change“ angeheizt. Die „New York Times“ hat nun rekonstruiert, dass die Hilfskonvois gar nicht von der Maduro-Regierung, sondern von der Opposition in Brand gesetzt wurden. Am 23. Februar ging ein empörter Aufschrei durch die westliche Welt, als Hilfskonvois

Flugzeug in Kolumbien abgestürzt – alle Insassen tot

Panorama 20:52 09.03.2019(aktualisiert 21:47 09.03.2019) Zum Kurzlink Ein Flugzeug DC-3 ist in Kolumbien abgestürzt. Dies meldet der Rundfunksender Blu am Samstag. Alle zwölf Menschen, die sich an Bord befunden haben, sollen umgekommen sein. Demnach ereignete sich das Flugzeugunglück im Departement Meta. Die kolumbianische Zivilluftfahrtbehörde gab bekannt, alle Insassen des Flugzeugs seien tot. Die genaue Zahl

An Grenze zu Venezuela: Rotes Kreuz beklagt illegitime Verwendung seines Emblems

Politik 18:28 24.02.2019(aktualisiert 19:53 24.02.2019) Zum Kurzlink Der internationale Verband der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften hat Aktivisten an der Grenze zwischen Venezuela und Kolumbien beziehungsweise Brasilien vor einer illegitimen Verwendung der Symbole der Organisation gewarnt. Dies geht aus einer Mitteilung hervor, die das Rote Kreuz auf seinem Twitter-Account veröffentlichte. „Wir haben erfahren, dass es einige Personen

Streit um Hilfslieferungen: Hunderte Verletzte an Venezuelas Grenze

Politik 08:05 24.02.2019(aktualisiert 08:27 24.02.2019) Zum Kurzlink Bei Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Opposition und dem venezolanischen Militär sind am Samstag an der Grenze zu Kolumbien laut Präsidialamt mindestens 285 Menschen verletzt worden. Die Oppositionsanhänger hatten versucht, die Grenze nach Kolumbien zu passieren, um Hilfsgüter nach Venezuela zu holen. „Das heutige Vorgehen hatte 285 Verletzte zur

Venezuela bricht diplomatische Beziehungen zu Kolumbien ab

Politik 20:26 23.02.2019(aktualisiert 21:31 23.02.2019) Zum Kurzlink Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro hat mitgeteilt, dass Venezuela die diplomatischen und politischen Beziehungen zu Kolumbien abbricht. „Ich habe viel Geduld für das kolumbianische Volk aufgebracht, das unter uns lebt […] Ich habe beschlossen, alle diplomatischen und politischen Beziehungen zu Kolumbien abzubrechen“, teilte Maduro mit. Des Weiteren hat

„5000 Soldaten nach Kolumbien“: Sacharowa äußert sich zu Boltons Notiz

Politik 10:12 29.01.2019(aktualisiert 10:21 29.01.2019) Zum Kurzlink Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa hat den von Journalisten entdeckten Text kommentiert, der im Notizblock des nationalen Sicherheitsberaters des Weißen Hauses John Bolton stand. Zuvor hatten internationale Medien, unter anderem die Zeitung „El Pais“, berichtet, dass während der gestrigen Pressekonferenz zu Venezuela im Notizblock von Bolton

Russlands UN-Botschafter: Militärszenario in Venezuela um jeden Preis vermeiden

Politik 21:53 26.01.2019Zum Kurzlink Russland ist überzeugt, dass ein Militärszenario in Venezuela um jeden Preis vermieden werden muss. Dies erklärte der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja am Samstag. „Die USA erklärten, dass sie alle Varianten erwägen, was eine Andeutung auf etwas Größeres darstellt als das, was zurzeit vor sich geht. Das ist gefährlich. Wenn dies in etwas

Weniger Kriege: Forscher ziehen Bilanz für 2018

Politik 19:31 17.12.2018(aktualisiert 20:39 17.12.2018) Zum Kurzlink Die Zahl der kriegerischen Auseinandersetzungen weltweit ist zurückgegangen. Das geht aus Untersuchungen der Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung (AKUF) der Universität Hamburg hervor. Während drei neue Kriege 2018 aufgeflammt sind, sind sechs beendet worden. Experten warnen aber vor einer Überbewertung. „Die Bilanz ist eher positiv“, erklärt Wolfgang Schreiber von der Arbeitsgemeinschaft