Go to ...
RSS Feed

20. April 2019

Krise

Libyen: Washington stiftet Chaos – Sputnik Deutschland

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat die militärische Eskalation in Libyen verurteilt und zur unverzüglichen Einstellung der Kampfhandlungen aufgerufen. Sputnik sprach mit dem wissenschaftlichen Mitarbeiter des Clingendael Institute in Den Haag, Jalel Harchaoui, über die Krise in dem nordafrikanischen Land und über mögliche Szenarien. Der Aufruf Guterres’ erfolgte auf Berichte, dass die Kräfte des Kommandeurs der Libyschen

Trump-Berater soll Bitten an Venezuelas Verteidigungsminister geschickt haben

Politik 20:35 30.03.2019(aktualisiert 20:57 30.03.2019) Zum Kurzlink Im Machtkampf in Venezuela will der Verteidigungsminister des südamerikanischen Ölstaates mehrere Botschaften aus dem Weißen Haus erhalten haben. John Bolton, Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, soll ihn ins Gebet genommen haben, sagt Vladimir Padrino. Zuvor hatte Trump venezolanischen Militärs bereits gedroht. „Herr Bolton schickte mir Botschaften mit der

Ob gegen Krisen oder Druckausübung: Warum kauften Notenbanken zuletzt so viel Gold?

Die Notenbanken haben 2018 laut dem Bericht des World Gold Council weltweit so viel Gold gekauft wie seit 50 Jahren nicht mehr. Mit Blick auf die gesperrten venezolanischen Geschäfte und die Schuldenkrisen rückt das Edelmetall als wichtigster Indikator des Wohlstandes von Staaten und der Nachhaltigkeit der Landeswährung erneut ins Rampenlicht. Eigentlich wurde der sogenannte Goldstandart,

Audi streicht eine Dauernachtschicht – Fast 500.000 Mitarbeiter betroffen

Wirtschaft 14:54 19.03.2019(aktualisiert 14:56 19.03.2019) Zum Kurzlink Die Volkswagen-Tochter Audi will im Zuge ihrer Sparmaßnahmen ab Mai eine von drei Dauernachtschichten am Firmensitz streichen. Dies teilte am Dienstag die Agentur Reuters mit. „Das reduzierte Produktionsvolumen am Standort Ingolstadt lässt sich ohne diese Dauernachtschicht langfristig erreichen und stellt so eine wirtschaftlichere Schichtfahrweise sicher”, zitiert Reuters den

Vorwurf geplanter Militärinvasion in Venezuela: Abrams antwortet Lawrow

Politik 20:57 01.03.2019(aktualisiert 21:04 01.03.2019) Zum Kurzlink Der US-amerikanische Venezuela-Sonderbeauftragte Elliott Abrams hat den Vorwurf des russischen Außenministers Sergej Lawrow bezüglich einer möglichen Invasion Venezuelas durch die USA kommentiert. Abrams ist der Ansicht, dass Lawrow in Wirklichkeit nicht daran glaube, dass die USA eine militärische Aggression gegen Venezuela planen würden. >>>Andere Sputnik-Artikel: UN: Beide Venezuela-Resolutionen gescheitert<<<

Österreichs ehemaliger Bundespräsident zu EU-Russland-Beziehungen und Nato-Raketen

Politik 21:56 24.02.2019Zum Kurzlink Laut dem ehemaligen österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer sollte die Europäische Union ihre Haltung gegenüber Russland ausgewogener analysieren und mehr Verständnis für die Sorgen Moskaus aufgrund der Raketen der Nordatlantischen Allianz in Europa aufbringen. Fischer äußerte die Auffassung, dass Europa die Beziehungen zu Russland so sorgfältig und gewichtet wie möglich analysieren sollte.

Venezuela bricht diplomatische Beziehungen zu Kolumbien ab

Politik 20:26 23.02.2019(aktualisiert 21:31 23.02.2019) Zum Kurzlink Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro hat mitgeteilt, dass Venezuela die diplomatischen und politischen Beziehungen zu Kolumbien abbricht. „Ich habe viel Geduld für das kolumbianische Volk aufgebracht, das unter uns lebt […] Ich habe beschlossen, alle diplomatischen und politischen Beziehungen zu Kolumbien abzubrechen“, teilte Maduro mit. Des Weiteren hat

Umfrage: Krise im Donbass sollte Ukraine selbst und ohne Einmischung lösen

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz wurde eine Studie zum Sicherheitsempfinden der Bevölkerung in sieben europäischen Ländern vorgestellt. Neben der Erkenntnis, dass die meisten Menschen nicht Russland, sondern die USA als größte Bedrohung empfinden, waren vor allem die Ansichten der Ukrainer überraschend. Bemerkenswerterweise glauben 63 Prozent der Ukrainer, dass die Lösung der Krise in und um die Ukraine

Russlands Vize-Außenminister: US-Sonderbeauftragter Volker ist „zu gesprächig“

Politik 11:17 11.02.2019(aktualisiert 11:24 11.02.2019) Zum Kurzlink Der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, geht über sein Mandat hinaus, indem er die europäischen Länder auffordert, Sanktionen gegen das Gaspipelineprojekt Nord Stream 2 zu verhängen. Dies teilte der russische Vize-Außenminister Grigori Karassin am Montag mit. „Der Sonderbeauftragte ist zu gesprächig und ging mehrmals offen über seine

Older Posts››