Gehe zu…
RSS Feed

16. Oktober 2019

Migranten

Uno nennt Zahl der Todesfälle unter Migranten bei Flucht über Mittelmeer

Panorama 22:50 01.10.2019(aktualisiert 22:53 01.10.2019) Zum Kurzlink Die UN-Organisation für Migration (IOM) hat in ihrem aktuellen Bericht die Zahl der Migranten genannt, die seit Jahresbeginn bei der Flucht über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Demnach handelt es sich um 994 verifizierte Todesfälle. Fast zwei Drittel davon ereigneten sich auf der Route zwischen Nordafrika und

UNHCR begrüßt Seehofers Angebot zur Migrantenaufnahme aus Italien

Politik 22:15 14.09.2019Zum Kurzlink Das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) hat die deutschen Pläne begrüßt, ein Viertel der in Italien ankommenden Bootsflüchtlinge aufzunehmen. Dies meldet die Agentur dpa am Samstag. «Wir hoffen, dass die deutsche Initiative ein Schritt in Richtung auf ein berechenbares System ist, das die geordnete und zeitnahe Ausschiffung von Menschen ermöglicht, die auf See gerettet

„Eine neue Migrationsbedrohung“: Türkei könnte Tore für syrische Flüchtlinge öffnen

Politik 23:05 07.09.2019Zum Kurzlink Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Samstag die EU erneut davor gewarnt, dass er die Grenzen nach Europa für syrische Flüchtlinge öffnen könnte. Sein Land könne einen möglichen weiteren Flüchtlingszustrom aus Syrien nicht alleine schultern – und brauche Geld. Damit unterstrich er erneut seine Aussagen vom Donnerstag, als er

„1,5 Straftaten pro Stunde“: Bundestagsvize Petra Pau warnt vor rechter Gewalt – Exklusiv

Rechtsextreme haben im ersten Halbjahr dieses Jahres bundesweit bereits 8.605 Straftaten begangen – darunter 363 Gewaltdelikte. Mindestens 179 Menschen wurden dabei verletzt. Das geht aus den Antworten der Bundesregierung auf monatliche Anfragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Die Linke) zurück. Vergleicht man die Zahlen mit den Angaben des Bundesinnenministeriums für das erste Halbjahr 2018, so ergibt sich

Rettungsmission „Open Arms”: Salvini lässt minderjährige Flüchtlinge an Land

Politik 19:13 17.08.2019(aktualisiert 19:28 17.08.2019) Zum Kurzlink Italiens Innenminister Matteo Salvini hat am Samstag im Migranten-Streit etwas eingelenkt und einer Evakuierung von 27 Minderjährigen vom Bord des spanischen Rettungsschiffs „Open Arms” zugestimmt. Die Erlaubnis erfolge allerdings „gegen meinen Willen“, wie er schrieb, und darüber hinaus auch nur, weil ihn Premierminister Giuseppe Conte darum gebeten habe. ​Die Hilfsorganisation Proactiva

Härtere Strafen für Seenotretter in Italien: UNHCR besorgt 

Gesellschaft 11:37 06.08.2019(aktualisiert 11:45 06.08.2019) Zum Kurzlink Das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) hat sich besorgt gezeigt über ein neues italienisches Gesetz mit härteren Strafen gegen Seenotretter, die unerlaubt in italienische Gewässer fahren. Wie es am Dienstag in einer Erklärung der Organisation heißt, könne die Verhängung von Geldstrafen und anderer Sanktionen gegen Schiffskapitäne die Seenotrettung der privaten Helfer im Mittelmeer

AfD schürt systematisch Furcht vor Zuwanderern – Studie

Politik 21:57 05.08.2019Zum Kurzlink Die AfD schürt Medienwissenschaftlern zufolge systematisch Furcht vor Zuwanderern, verzerre das Bild zu Lasten ausländischer Straftäter. Zudem gäbe es eine große Wahrnehmungslücke bei deutschen Tatverdächtigen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern aus Hamburg und Leipzig. Die Wissenschaftler Thomas Hestermann und Elisa Hoven publizierten ihre Studie in der „Kriminalpolitischen Zeitschrift“,

Erhöhtes Gewaltrisiko bei Migranten, Bluttaten in den USA, Hongkonger streiken

Panorama 07:58 05.08.2019(aktualisiert 07:59 05.08.2019) Zum Kurzlink Erhöhtes Gewaltrisiko bei Migranten, Debatte um Trumps Rhetorik, Proteste in Hongkong und weiteres. Sputnik präsentiert Ihnen in dieser Auswahl die wichtigsten Meldungen der Nacht. Erhöhtes Gewaltrisiko bei Migranten Nach der tödlichen Bahngleis-Attacke eines Eritreers auf einen achtjährigen Jungen im Frankfurter Hauptbahnhof hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann auf ein

Malta nimmt Migranten von Rettungsschiff „Alan Kurdi” zunächst auf

Panorama 22:14 03.08.2019(aktualisiert 22:19 03.08.2019) Zum Kurzlink Malta wird die 40 Migranten von dem Rettungsschiff „Alan Kurdi” aufnehmen, bis die Menschen auf andere EU-Staaten verteilt werden. Das kündigte Regierungschef Joseph Muscat am Samstag auf Twitter an. Die deutsche Regierung und die EU-Kommission hätten die Verteilung aller Personen auf die Mitgliedsstaaten vereinbart. Details zu den Aufnahmeländern

Ältere Posts››